Menschenskinder Podcast

Menschenskinder - Plan Podcast

„Menschenskinder“ erzählt spannende und emotionale Geschichten aus der Welt von Plan International Deutschland. Zusammen mit Schauspielerin und Gastgeberin Marion Kracht werfen wir einen Blick hinter die Kulissen einer weltweit aktiven NGO.

„Menschenskinder“ erzählt spannende und emotionale Geschichten aus der Welt von Plan International Deutschland. Zusammen mit Schauspielerin und Gastgeberin Marion Kracht werfen wir einen Blick hinter die Kulissen einer weltweit aktiven NGO. In mehr als 75 Ländern arbeiten wir Hand in Hand mit Kindern, Jugendlichen, Unterstützenden und Partnern jeden Geschlechts um unser globales Ziel zu erreichen: 100 Millionen Mädchen sollen lernen, leiten, entscheiden und ihr volles Potenzial entfalten. Die nachhaltigen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen bestärken uns in unserem Engagement. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch Patinnen und Paten nehmen uns hier regelmäßig wieder mit auf eine neue Reise. Seid dabei!

Bei Fragen, Themenwünschen, Lob oder Kritik schreibt uns gerne eine Email an podcast(at)plan.de

Hören Sie sich den Podcast an:

Folge 0 Einleitung

Herzlich willkommen zum Plan International Podcast "Menschenskinder". Hier erzählt unsere Gastgeberin und langjährige Plan-Patin Marion Kracht die Idee hinter dem Format und erklärt unter anderem, was eine Toilette mit Bildung zu tun hat.

Unsere aktuelle Folge:

Folge 15 mit Marie-Luise Marjan

Seit 1990 engagiert sich die Schauspielerin Marie-Luise Marjan für Plan International. Sechs Patenkinder hat sie bisher begleitet und fast alle besucht. Zum Muttertag spricht sie darüber, warum Mütter überall auf der Welt so wichtig sind.

„Es gibt leibliche Mütter, es gibt Adoptivmütter, es gibt Patinnen, bzw. Patenkind-Mütter – die Welt ist so groß und die Kinder sind so viele –  wir brauchen Mütter.“ Marie-Luise Marjan engagiert sie sich über ihre eigene Stiftung für ein Projekt von Plan International für Mutter-Kind-Gesundheit in Laos. „Ich möchte, dass Hebammen ausgebildet und schwangere Frauen unterstützt werden und dass die Babys gesund zur Welt kommen.“

Folge 14 mit Kathrin Hartkopf, Sprecherin der Geschäftsführung

Seit April ist Kathrin Hartkopf die neue Geschäftsführerin von Plan International Deutschland. Sie kennt die Kinderrechtsorganisation seit vielen Jahren, war lange für die „Stiftung Hilfe mit Plan“ tätig.

Im Podcast spricht sie über die Notwendigkeit von Gleichberechtigung und ihr Herzensthema „Lead“: „Erst wenn wir Mädchen eine Stimme geben, ist Veränderung wirklich möglich“. Auch die Corona-Pandemie und der Klimawandel gehören für sie zu den „großen Herausforderungen“ dieser Zeit.

Folge 13 mit Farbod Mahoutchiyan aus dem Deutschlandteam

Vor fünf Jahren startete Plans Kinderschutzprogramm in Deutschland. Es unterstützt geflüchtete Kinder, Jugendliche und ihre Familien in Unterkünften.

Rund 900.000 Geflüchtete kamen 2015 nach Deutschland, untergebracht in riesigen, anonymen Baumarkthallen. Es war das Jahr, in dem Plan entschied, seine weltweiten Erfahrungen mit Kinderschutz in der humanitären Hilfe in deutsche Unterkünfte einzubringen. Mädchen und Jungen sollten nicht nur geschützt werden, sie sollten auch eine Stimme bekommen. Heute sind diese Kinder junge Erwachsene, die „nicht nur Teil unserer Gesellschaft geworden sind, sondern ein unglaublicher Gewinn“, erzählt Farbod Mahoutchiyan, Programmkoordinator für Plans Kinderschutzprogramm in Deutschland.

Folge 12 mit Edell Otieno-Okoth zum Thema weibliche Genitalverstümmelung

Schmerzen ein Leben lang: Weltweit sind rund 200 Millionen Mädchen und Frauen von Genitalverstümmelung betroffen - und tun sich schwer, darüber zu sprechen, wie Projektreferentin Edell Otieno-Okoth weiß.

Auch in Deutschland leiden viele Frauen an den physischen und psychischen Folgen des Eingriffs. Die kenianische Juristin bietet Einzelfallberatungen an und sensibilisiert Fachkräfte aus dem Sozial- und Gesundheitsbereich für die besonderen Bedürfnisse von betroffenen und gefährdeten Mädchen und Frauen.

Folge 11 mit Sylke Freiberg und Stefanie Eckholt von der Aktionsgruppe Celle

„Wenn viele von uns kleine Schritte machen, können wir alle zusammen damit eine große Wirkung erzielen“, sagt Sylke Freiberg von der Plan-AG Celle.

Die Patin aus Niedersachsen ist eine von rund 1.000 Ehrenamtlichen, die sich in fast 100 lokalen Aktionsgruppen bundesweit für Plan International engagieren. Zusammen mit Stefanie Eckholt, ebenfalls Mitglied der AG Celle, erzählt Sylke Freiberg, was die Gruppe in ihrer Freizeit auf die Beine stellt, um auf die Arbeit von Plan aufmerksam zu machen und warum das gemeinsame Engagement in einer Aktionsgruppe so viel Spaß macht.

Folge 10 mit Ulrich Wickert, Buchautor und Plan-Pate

Ulrich Wickert hat viel von der Welt gesehen. Er ist in Tokio geboren, war ARD-Korrespondent in Paris, Washington und New York, Moderator der „Tagesthemen“.

Seit 1995 unterstützt er als Pate Selbsthilfe-Projekte von Plan International. Darüber hinaus engagiert er sich als Kuratoriumsmitglied und hat 2011 seine eigene Stiftung gegründet, mit deren Erträge er den Ulrich Wickert Preis für Kinderrechte vergibt. Im neuen Podcast „Menschenskinder“ erzählt er, warum es ihm ein Herzensanliegen ist, Reportagen auszuzeichnen, in denen es um die Rechte der Kinder geht.

Folge 9 mit Julia Engel, Kampagnenkoordinatorin

Einer der wichtigsten Tage im Kalender von Plan International ist der 11. Oktober, der Welt-Mädchentag, den die Vereinten Nationen 2011 auf Initiative der Kinderrechtsorganisation ins Leben gerufen haben.

Bis zu diesem Meilenstein war es ein langer Weg, wie Kampagnenkoordinatorin Julia Engel im neuen Menschenskinder-Podcast erklärt. Außerdem: Was verbirgt sich hinter der globalen Kampagne „Girls Get Equal“ und was ist ein "Takeover"?

Folge 8 mit Paula Janßen vom Plan International Jugendbeirat

„Jugendpartizipation ist mein Ding. Wir haben unser Leben doch noch vor uns und müssen mitgestalten.“ Paula Janßens Augen sprühen, wenn sie von ihrem Engagement für den Plan-Jugendbeirat berichtet.

Seit drei Jahren ist die gebürtige Hamburgerin und Jurastudentin in dem Beratungsgremium der Kinderhilfsorganisation tätig. Die Arbeit ist spannend und bunt. Paula und ihre Mitstreiter:innen bringen die Perspektive junger Menschen in die Entwicklungszusammenarbeit ein. Sie entwickeln eigene Kampagnen und Aktionen und vernetzen sich international mit anderen Aktivist:innen. 2018 starteten sie für die Kampagne „Education not for Sale“ eine Petition gegen Kinderarbeit und sammelten dazu Postkarten, die sie Bundesentwicklungsminister Gerd Müller im vergangenen Sommer persönlich übergeben konnten. Im Podcast erzählt Paula Janßen von der Arbeit des Jugendbeirates und warum es sich für junge Menschen so wichtig ist, dabei zu sein.

Folge 7 mit Juliane Schmucker, Teamleiterin Entwicklungszusammenarbeit Asien

Wie entsteht ein gut geplantes Projekt bei Plan International? Dazu müssen sich die Expert:innen der Abteilung Entwicklungszusammenarbeit sehr eng mit allen Beteiligten im Vorfeld abstimmen.

„Wir haben jede Menge Ideen in der Schublade, aber das reicht nicht“, erklärt Juliane Schmucker, Teamleiterin der Internationalen  Zusammenarbeit für die Region Asien. Öffentliche Geber müssen überzeugt werden. Es wird eine genaue Bedarfsanalyse erstellt, ein „Fahrplan“ für drei bis fünf Jahre Projektdauer entwickelt und natürlich muss die Wirksamkeit eines Projektes genau gemessen werden. „Die Menschen, mit denen wir in den Partnerländern zusammenarbeiten, sind nicht Teil des Problems, sondern der Lösung“, erklärt Juliane Schmucker in der neuen Podcastfolge von „Menschenskinder“.

Folge 6 mit Kathrin Kocinski, Paten- und Spenderbetreuung

350.000 Patenschaften für Mädchen und Jungen in Entwicklungsländern betreut die Kinderhilfsorganisation Plan International in Deutschland. Dahinter steckt unglaublich viel Arbeit...

Mehr als 150.000 Briefe und Geschenksendungen sind allein im letzten Jahr  zwischen Pat:innen und  Patenkindern hin und her gegangen. Die Post wird in Kisten für den Versand vorsortiert und füllt einen ganzen Raum bei Pan. Berichte  zur Entwicklung  der Kinder werden geschrieben, Fotos erstellt und dann gibt es da noch die vielen, vielen Fragen, die  täglich beantwortet werden müssen: „Wie genau  funktioniert eine Patenschaft? Kommt die Hilfe wirklich an? Welche Projekte werden mit den Geldern umgesetzt? Worüber kann und darf ich meinem Patenkind auf der anderen Seite der Welt schreiben? Wenn Kathrin Kocinski von  ihrer Arbeit in der Paten- und Spenderbetreuung erzählt, wird deutlich: Kein  Tag ist wie der andere. Sie ist eine leidenschaftliche Vermittlerin zwischen den Welten.

Folge 5 mit Geschäftsführerin bis März 2021 Maike Röttger zum Thema Mädchen und Frauen in Zeiten von Corona

Wenn es um die Corona-Pandemie geht, denken wir zuerst an ältere Menschen oder Risikopatienten. In einkommensschwachen Ländern sind die Folgen der Pandemie viel weitreichender.

Covid-19 ist dort nicht nur eine Gefahr für die Gesundheit und lässt die Wirtschaftskraft sinken, es raubt Millionen Menschen, die kein soziales Netz haben, ihre Existenz. Vor allem heranwachsende Mädchen und junge Frauen werden als Folge davon die Leidtragenden der Pandemie sein. Für sie steigt das Risiko aufgrund wirtschaftlicher Not gegen ihren Willen verheiratet und viel zu früh schwanger zu werden. Mädchen, die es mit Willenskraft und Fleiß geschafft hatten, eine weiterführende Schule zu besuchen, werden nach dem Ende der Pandemie nie wieder dorthin zurückkehren. Schritte für mehr Gleichberechtigung und Chancengleichheit drohen zunichte gemacht zu werden, wenn die Internationalen Geber die Bedürfnisse der Mädchen und jungen Frauen jetzt nicht rasch in den Fokus nehmen und sie vor den sekundären Folgen der Pandemie schützen.

Folge 4 mit Rüdiger Schöch, Teamleiter Humanitäre Hilfe

Wie funktioniert humanitäre Hilfe in Covid-19 Zeiten, wenn nicht nur ein Land oder eine Region betroffen ist, sondern alle Partnerländer? Wo kann Plan International in dieser Ausnahmesituation mit seiner Hilfe beginnen?

Es ist „arbeiten auf Sicht“, erklärt Rüdiger Schöch, Teamleiter der humanitären Hilfe. Sie erfordert gute Planung und ständiges Anpassen der Programme, je nach Lage der Dinge. Hygiene, Infektionskontrolle und Kinderschutz sind jetzt absolute Prioritäten. In entlegenen Regionen wird zum Beispiel mit solarbetriebenen Kurbelradios über Corona aufgeklärt. Hygiene funktioniert gut über Tippy Taps, schnell und günstig gebaute aufgehängte Wasserkanister, über die sich direkter Kontakt beim Händewaschen vermeiden lässt. Plan legt bei seiner Arbeit einen Fokus auf Mädchen und Frauen, denn Ihnen droht Gewalt, Frühverheiratung und dass sie nach der Corona-Krise nie wieder in die Schulen dürfen. „Sie brauchen jetzt besondere Unterstützung“, sagt Rüdiger Schöch, „sonst könnten uns die errungenen kleinen Erfolge bei der Gleichberechtigung wieder durch die Finger rinnen.“

Folge 3 mit Dana Golombek, Schauspielerin und Sängerin

Gebratenes Meerschweinchen wollte sie dann doch lieber nicht essen, erzählt die Schauspielerin und Plan-Patin Dana Golombek von ihrer Plan-Reise in die peruanischen Anden.

Mehrfach wurde ihr diese lokale Delikatesse unterwegs angeboten. Sie gab sich kurzerhand als Vegetarierin aus. Umso beeindruckender fand sie es dann aber, wie alleinerziehende junge Mütter sich über die Zucht von Meerscheinchen ein Mikrobusiness aufbauen konnten. Wie Plan über das Safer Cities Programm mit Mädchen dran arbeitet, die Moloch-Stadt Lima sicherer zu machen. Oder wie begeistert Jugendliche zum Thema Selbstwert und gleichberechtigte Beziehungen arbeiten, um sich und andere vor Frühschwangerschaften zu schützen. „So etwas würde ich mir für Jugendliche in Deutschland auch wünschen“, sagt sie.

Folge 2 mit Dorothee Ingwersen, Geschäftsführerin aus unserem Plan Shop

Das Wichtigste für sie ist „Handel auf Augenhöhe“, sagt Plan Shop Geschäftsführerin Dorothee Ingwersen. 100.000 Pakete mit feinsten handgefertigten Schals und anderen Kunsthandwerksprodukten verschicken sie und ihre Mitarbeiterinnen jedes Jahr.

Mit dem Verkauf unterstützen sie Frauenkooperativen, die sonst auf dem Markt kaum bestehen könnten, obwohl ihre Waren fast schon „Haute Couture“ sind. Während ihrer Reisen hat Dorothee Ingwersen Frauen getroffen, die sich aus Gewalt befreien und zum ersten Mal in ihrem Leben eigenes Geld verdienen konnten. Die Gewinne des Plan Shops fließen in die Projektarbeit von Plan International zurück. Eine Win-Win-Situation für alle - und eine Chance, „über Handel ein bisschen Frieden zu schaffen.“

Folge 1 mit Geschäftsführerin bis März 2021 Maike Röttger

In dieser Folge gibt Maike Röttger, Vorsitzende der Geschäftsführung bis März 2021, einen spannenden Einblick, wer die Kinderhilfsorganisation Plan International ist.

Sie erzählt von Plans Arbeit in über 50  Programmländern in Asien, Afrika und Lateinamerika, dem Effekt von Patenschaften, der Verwurzelung in den Gemeinden und den Arbeitsschwerpunkten der Organisation. Maike Röttger ist in ihrer langjährigen Tätigkeit als Geschäftsführerin bis März 2021 schon in sehr vielen Programmländern gewesen. Hier erzählt sie, welche Begegnungen sie besonders bewegt haben.

Weltgeschichten
Weltgeschichten

Wir erzählen euch hier die persönlichen Geschichten von Patenkindern. Damit möchten wir zeigen, dass eure Unterstützung nicht einfach nur eine Gemeinde erreicht, sondern dass dahinter Mädchen und Jungen stehen, die eine Geschichte haben. Eingefangen werden diese bewegenden Geschichten von unseren Kolleginnen und Kollegen auf ihren Reisen in unsere Programmländer.

Wir von Plan unterstützen Kampagnen und Aktionen die das Thema Kinderrechte stärken. ©Nyani Quarmyne
Aktuelle Kampagnen und Aktionen

Regelmäßig initiieren wir von Plan International Kampagnen und Aktionen zu aktuellen Themen. Entdecken Sie hier alle Kampagnen in einer Übersicht und helfen Sie uns, diese zugunsten von Mädchen und Jungen in Entwicklungsländern bekannt zu machen. Mit Ihrer Hilfe können wir die Lebensbedingungen vor Ort nachhaltig verbessern.

Veranstaltungen
Veranstaltungen

Entdecken Sie hier aktuelle Veranstaltungen und Ausstellungen von Plan International Deutschland sowie dem Haus der Philanthropie.

Weiterlesen
Interessant? Weitersagen: