Prominente Unterstützer:innen

Mit gutem Beispiel vorangehen: Senta Berger, Adele Neuhauser, Marie-Luise Marjan und viele andere Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens unterstützen Plan International mit großem Engagement.

Die Schauspielerin Senta Berger mit Kindern bei Plans Erlebnisausstellung „Weil wir Mädchen sind“.
Senta Berger

Seit Beginn ihrer Karriere hat die Schauspielerin Senta Berger in nationalen und internationalen Film-Produktionen mit Star-Besetzungen geglänzt. Im privaten Leben lässt sie das Schicksal benachteiligter Kinder nicht aus den Augen – besonders das der Mädchen. Senta Berger engagiert sich auf vielfältige Weise für Plan International und seine Bewegung Because I am a Girl.

Patricia Aulitzky
Patricia Aulitzky

"Sowohl in meinem Alltag, als auch auf meinen Reisen und im Beruf wird mir immer wieder bewusst, dass für mich Selbstverständliches an vielen Orten auf dieser Welt gerade für Frauen und Mädchen noch unvorstellbar ist. Sie können oft nicht selbstbestimmt über ihr Leben entscheiden, wie lang sie zur Schule gehen, wen und wann sie heiraten, wie viele Kinder sie bekommen, oder welchen Beruf sie ausüben. Es wird über sie entschieden und das muss sich ändern. Dafür will ich mich mit Plan International einsetzen."

Dr.in Beatrix Blaha-Hausner unterstützt Plan International
Dr.in Beatrix Blaha-Hausner

"Menschenrechte, Kinderrechte, Chancengleichheit sind Themen, die mich schon jeher beschäftigen. Plan trägt dazu bei, diese Schlagworte realer werden zu lassen. Ich hatte die große Freude, mein Patenkind Alamzeb und seine Familie, das Leben im Projektdorf, die Projektarbeit, die immer unter dem Motto „Hilfe zur Selbsthilfe“ und unter Einbeziehung der lokalen Menschen stattfindet, kennenzulernen. Die großartige und sehr beglückende Erfahrung dort hat mich noch mehr darin bestärkt, Plan zu unterstützen!"

©WOMAN/Lukas Beck.
Euke Frank

"Mädchen und Frauen werden in Entwicklungsländern immer noch benachteiligt und gedemütigt. Plan finanziert Projekte, die den Mädchen die Chance auf ein besseres und selbstbestimmtes Leben geben. Sie sollen die gleichen Rechte wie Buben wahrnehmen können. Dafür mache ich mich gemeinsam mit Plan stark."

Rudi Klausnitzer unterstützt Plan International
Rudi Klausnitzer

"Plan steht für nachhaltige Hilfe zur Selbsthilfe: Langfristig angelegte Projekte, die auf die Familien und Gemeinschaften der Kinder abgestimmt sind. Insbesondere die gezielte Mädchenförderung von Plan soll dazu beitragen, dass die Diskriminierung von Mädchen überwunden wird. Ich freue mich sehr, dass wir jetzt auch aus Österreich einen Beitrag zu dieser Hilfe leisten können und würde mich sehr freuen, wenn auch Sie sich zu einer Patenschaft bei Plan entscheiden."

Mag. Tarek Leitner unterstützt Plan International.
Mag. Tarek Leitner

"Täglich berichten wir in der Zeit im Bild über Krisen, Kriege und Katastrophen. Das Leid, das viele Kinder in diesem Zusammenhang zu tragen haben, ist oft nur ein kleiner Teil der öffentlichen Wahrnehmung. Gut daher, dass es Plan gibt – und Menschen drauf hingewiesen werden, wie sie konkret, etwa mit einer Patenschaft, helfen können."

Mag. Wolfgang Mandl unterstützt Plan International
Mag. Wolfgang Mandl

"Schon lange wollte ich notleidenden Kindern helfen und war mit meinem Unternehmen auf der Suche nach einem geeigneten Partner. Eine Freundin erzählte mir sie sei Patin bei Plan. Ich informierte mich umfassend und war direkt überzeugt von der Seriosität und der Effizienz von Plan."

Adele Neuhauser
Adele Neuhauser

"Stellen Sie sich vor Sie sind ein Mädchen und hätten aufgrund Ihres Geschlechts kaum Rechte Ihr Leben selbst zu bestimmen, geschweige denn überhaupt ein würdiges Leben zu führen. Mit einer Patenschaft von Plan können Sie Betroffenen entscheidend helfen dieser, zum Himmel schreienden Ungerechtigkeit entgegenzuwirken."

Eva Dichand
Eva Dichand

„Kinder in Entwicklungsländern brauchen unsere Unterstützung. Wir müssen uns dafür engagieren, dass jedes Kind eine Schule besuchen kann, Zugang zu sauberem Trinkwasser und medizinischer Versorgung hat. Selbsthilfeprojekte verbessern die Lebensgrundlagen ganzer Gemeinden nachhaltig. Plan fördert solche Projekte, und deshalb unterstütze auch ich diese Organisation mit meiner Patenschaft für Jackeline aus Brasilien.“

Ulrich Wickert

Ulrich Wickert hat viel von der Welt gesehen. Er ist in Tokio geboren, war Korrespondent in Paris, Washington und New York, Moderator der „Tagesthemen“. Er weiß, dass Kinderrechte in vielen Regionen der Welt alles andere als selbstverständlich sind und unterstützt seit 1995 als Pate Selbsthilfe-Projekte von Plan International.

Interessant? Weitersagen: