Dürren bedrohen immer mehr Familien im südlichen Afrika, wie dieses Mädchen in Mozambique. ©Plan International
Dürren bedrohen immer mehr Familien im südlichen Afrika, wie dieses Mädchen in Mozambique. ©Plan International
26.10.2021 - von Claudia Ulferts

Klimakrise in Sambia und Simbabwe trifft Mädchen und junge Frauen besonders stark

Abbruch der Schule, viel zu frühe Heirat, Zunahme sexueller Übergriffe: Die Folgen des Klimawandels verschärfen bestehende Geschlechterungleichheiten und drohen wichtige Entwicklungserfolge für Mädchen und Frauen zunichte zu machen. Das verdeutlicht der Bericht „Heranwachsende Mädchen in der Klimakrise“.


Interessant? Weitersagen: