Sie haben Fragen?

Wir beantworten Ihre Fragen gerne!

Mo. - Fr.
08:30 - 18:00 Uhr
Bild: Ein Mädchen aus Peru, das ihre Arme fröhlich in die Luft streckt
Brendy, 12, ist ein Mädchen, das in ihrer Gemeinde in Peru etwas verändern möchte.

Gleichberechtigung einfach erklärt

Gleichberechtigung bedeutet, dass alle Menschen weltweit die gleichen Rechte haben.

Gleichberechtigung ist ein Menschenrecht. Es bedeutet, dass alle Menschen weltweit gleich sind und gleiche Rechte und Chancen haben. Das steht in Deutschland auch im Gesetz, in unserem Grundgesetz.

Doch nur, weil es im Gesetz steht, bedeutet das nicht, dass es auch im Alltag so ist. Häufig erleben zum Beispiel Frauen, Menschen mit Behinderungen oder Menschen mit einer bestimmten Herkunft oder Religion, dass sie eben nicht so behandelt werden wie ihre Mitmenschen.

Sie bekommen zum Beispiel weniger Geld für die gleiche Arbeit oder werden ausgegrenzt. Leider erleben wir häufig, dass nicht alle Menschen gleich behandelt werden.

Wo gibt es heute noch keine Gleichberechtigung?

Icon: Weltkarte und drei Mädchen
Gleichberechtigung weltweit

In vielen Ländern haben es Mädchen zum Beispiel schwerer, zur Schule zu gehen.

Mehr erfahren
Gleichberechtigung weltweit

Außerdem bekommen sie häufig weniger zu essen als die Jungen.

In Saudi-Arabien zum Beispiel dürfen Frauen nicht wählen gehen. Das heißt, dass sie nicht mitbestimmen können, was in ihrem Land passiert. Zudem ist die Meinung von Frauen in einigen arabischen Ländern häufig weniger wert als die Meinung von Männern.

Wir haben schon erwähnt, dass in Deutschland das Recht auf Gleichberechtigung im Grundgesetz festgehalten ist.

Auch in Österreich und der Schweiz steht dieser Punkt im Gesetz.

Doch es gibt viele Länder, wo die Gleichberechtigung weder im Gesetz noch im Alltag zu finden ist.

Wie weit sind wir in Deutschland mit der Gleichberechtigung?

Auch Deutschland hat noch keine Gleichberechtigung erreicht, auch wenn sich schon vieles in den letzten Jahrzehnten verändert hat.

1900

Bis in die 1910er dachten die meisten Menschen, dass Söhne besser und wertvoller seien als Töchter. Die Jungen bekamen eine gute Ausbildung, die Mädchen sollten sich um den Haushalt kümmern.

1918

Es gab eine große Bewegung, die sich für die Rechte von Frauen stark machte – mit Erfolg: Im Jahr 1918 hatten auch Frauen das Wahlrecht.

1949

1949 wurde die Gleichberechtigung im Grundgesetz festgehalten, doch es dauert immer noch, diese komplett in den Alltag umzusetzen.

Heute gibt es in Deutschland und auch in anderen Ländern immer noch Frauen, die weniger Geld für die gleiche Arbeit wie ihre männlichen Kollegen bekommen – und das, obwohl sie die gleiche Ausbildung haben.

Zur Gleichberechtigung gehört noch viel mehr:

Zur Gleichberechtigung gehört noch viel mehr:

  • Menschen mit dunkler Hautfarbe erleben noch viel zu häufig, Gewalt und Benachteiligung. Dabei steht ihnen das Gleiche zu, wie anderen.
  • Sehr lange haben auch schwule und lesbische Paare für Gleichberechtigung gekämpft. Jetzt können sie heiraten und auch Kinder adoptieren.

Gleichberechtigung ist wichtig!

Icon: Megafon

Es ist wichtig, dass alle Menschen ihre freie Meinung aussprechen dürfen und dass sie die gleichen Chancen haben.

Stellt euch vor, du würdest in einer Gesellschaft leben, in der eine Gruppe die ganze Zeit ausgegrenzt wird und für Dinge beschuldigt wird, die sie nicht getan hat. Würdest du dich damit wohl fühlen? Es ist wichtig, die eigenen Rechte zu verteidigen. Und du kannst dabei helfen.

Was können wir tun, um die Gleichberechtigung zu fördern?

Gemeinsam stark!

Gemeinsam stark: Es ist wichtig, dass wir nicht wegschauen, wenn jemand benachteiligt oder diskriminiert wird. Wir müssen uns für Gleichberechtigung stark machen. Es ist wichtig, andere zu unterstützen und solidarisch zu sein. Häufig gönnen wir anderen Erfolge nicht, anstatt dass wir uns gegenseitig stärken.

Gedanken hinterfragen

Gedanken hinterfragen: Wir wachsen in einer Gesellschaft mit unterschiedlichen Wertvorstellungen auf und nehmen das oft einfach so hin. „Das macht man eben so“, ist ein häufiger Gedanke.

Es ist aber hilfreich, diese Dinge zu hinterfragen.

Icon: Gesundheitshelfer:innen

Du möchtest dich auch für Gleichberechtigung in anderen Ländern stark machen? Plan International setzt sich als Kinderhilfsorganisation vor allem für Mädchen in Afrika, Asien und Lateinamerika ein, denn sie werden noch viel zu häufig benachteiligt.

Wir führen Projekte gemeinsam mit den Gemeinden vor Ort durch, um Gleichberechtigung zu fördern: Das Wichtigste hierbei ist die Aufklärung aller Mitglieder der Gemeinde. So lernen zum Beispiel Eltern, dass ihre Tochter genauso zur Schule gehen darf, wie ihr Sohn.

Beispielhafte Plan-Projekte für Mädchenförderung:

Projekt in Ruanda: Starke Frauen
Projekt in Ruanda: Starke Frauen

In diesem Projekt unterstützen wir junge Frauen und Männer dabei, ein dauerhaftes Einkommen in der Landwirtschaft zu finden. Neue Technologien, Anpassung an den Klimawandel und ein nachhaltiger Umgang mit natürlichen Ressourcen spielen dabei eine bedeutende Rolle.

Projekt in Kambodscha: Gleichberechtigt die Zukunft gestalten
Projekt in Kambodscha: Gleichberechtigte Zukunft

In Kambodscha lernen Mädchen schon früh, sich zurückzuhalten und nicht offen ihre Meinung zu sagen. Mit diesem Projekt wollen wir das ändern. 1.170 Mädchen und Jungen nehmen dafür an Trainings teil.

Projekt weltweit: Mädchen-Fonds
Projekt weltweit: Mädchen-Fonds

Mit Ihrer Spende in unseren Mädchen-Fonds unterstützen Sie weltweit Hilfsprojekte für Mädchen und Frauen sowie unser Programm „Girls Lead“.

Interessant? Weitersagen: