Patenschaft in Lateinamerika übernehmen

Wir von Plan International sind als Kinderhilfsorganisation derzeit in zwölf Ländern Lateinamerikas aktiv. Mit unseren Programmen wollen wir die hohe Armutsrate bekämpfen, die Kindersterblichkeit deutlich senken sowie Familien und Gemeinden darin schulen, sich wirksam vor klimabedingten Katastrophen zu schützen.

Jetzt Pat:in werden

Nachhaltige Hilfe in Lateinamerika

Unsere Arbeit in Mittel- und Südamerika schützt Kinder unter anderem vor Gewalt und fördert ihre Rechte. Wählen Sie eines unserer 12 Partnerländer und erfahren Sie mehr über unsere Arbeit vor Ort.

Wählen Sie ein Land aus:

Kinder in Lateinamerika fördern

Plan International in Lateinamerika

Unser Engagement

Ihre Kinderpatenschaft hilft, die Entwicklungsarbeit in unseren lateinamerikanischen Partnerländern nachhaltig zu realisieren. Unter anderem engagieren wir uns vor Ort dafür, dass Kinder gewaltfrei aufwachsen können und setzen uns für die Senkung der Kindersterblichkeit durch bessere Ernährung und Gesundheitsversorgung ein.

Ausgewählte Themen unserer Arbeit

620 Millionen Menschen leben in Lateinamerika. Nahezu die Hälfte der Bevölkerung ist von Armut betroffen. Die Probleme liegen maßgeblich in der ungenügenden Versorgung mit qualitativen Nahrungsmitteln, der hohen Arbeitslosigkeit und in der Benachteiligung von Frauen und Mädchen. Schwerpunkt der Programmarbeit unseres Kinderhilfswerks ist die Bekämpfung der Kinderarmut sowie die Verbesserung von Lebensbedingungen in den Gemeinden und Familien.
Weitere Infos: Kinderarmut

Gewalt ist in Lateinamerika weit verbreitet. Insbesondere Kinder und Frauen sind von den verschiedenen Formen psychischer und physischer Gewalt betroffen, die in der Familie, der Schule oder den Gemeinden stattfindet.

Um zukünftig diesem Missstand entgegenzuwirken setzen wir von Plan International mit Aufklärungsarbeit bei den Jüngsten an. In den Schulen informiert das Kinderhilfswerk Schüler:innen über Kinderrechte, Gleichberechtigung der Geschlechter, Gewaltprävention und den Umgang mit Konflikten.

Damit auch die verantwortlichen Behörden ihrer Rolle als schützende Instanz besser gerecht werden, schult Plan Mitarbeiter:innen von Polizei, Justiz und anderen involvierten Einrichtungen.

Weitere Infos: Missbrauch und Gewalt

Im Oktober 2016 wurde Haiti, eines der ärmsten Länder Lateinamerikas, von Hurrikan "Matthew" schwer getroffen. Die Einwohner von Haiti hatten sich noch nicht einmal von den Folgen des Erdbebens 2010 erholt, da bringt dieser Hurrikan erneut eine Katastrophe über das Land. Jetzt Aufbauhilfe leisten und in unseren Nothilfe-Fonds spenden!

Mit einigen lateinamerikanischen Projekten setzen wir von Plan International uns gezielt für junge Menschen ein, denn diese sind vielfach von Armut betroffen. In nachhaltigen Projekten fördern wir Jugendliche zwischen 15 und 24 Jahre und geben ihnen durch die Schulung ihrer beruflichen Fähigkeiten eine Perspektive.

Aktuelle Projekte in Lateinamerika

Bildung Einkommen
Ecuador Berufliche Zukunft

Eine Wirtschaftskrise und die Coronapandemie haben Ecuador hart getroffen. Viele junge Menschen sind arbeitslos. Es fehlen Berufs- und Bildungsangebote, damit Jugendliche auf dem Arbeitsmarkt Fuß fassen können. In unserem Projekt unterstützen wir junge Frauen und Männer beim Start in die Selbstständigkeit. Mit unternehmerischem Wissen, fachlichen Schulungen und Startkapital helfen wir ihnen, eigene Unternehmen zu gründen.


Ja, ich möchte für Kinder in Lateinamerika spenden!

Wir sind dabei - werden auch Sie ein Teil von Plan!

Franz Alfred W.
Franz Alfred W.
Heiligenkreuz am Waasen Warum bin ich Plan-Pat:in?

Kinder werden in eine Welt hineingeboren, für die sie nichts können. Alle Kinder müssen eine Chance auf Bildung und soziale Versorgung bekommen. Mädchen habe es noch schwerer. Das Konzept von Plan hat mich überzeugt deshalb hab ich mich für eine Patenschaft entschieden.

Werner H.
Werner H.
Eggersdorf Warum bin ich Plan-Pat:in?

Ich freue mich, über eine „Plan international“-Patenschaft eine konkrete Hilfe leisten zu können.

Bianca T.
Bianca T.
Enns Warum bin ich Plan-Pat:in?

Weil ich Mädchen unterstützen möchte und die Idee sehr gut finde. Ich denke, meiner Familie und mir geht es sehr gut in meiner Heimat und damit möchte ich ein wenig davon auch für andere möglich machen.

Helga D.
Helga D.
Schwaz Warum bin ich Plan-Pat:in?

Ich bin Patin, weil Bildung für mein eigenes Leben sehr wichtig war. Mein Studium hat mir zu einem Beruf verholfen, den ich liebe. Ich wünsche meinem Patenkind ebenfalls die Möglichkeit, in eine gute Schule zu gehen und später im Leben etwas zu tun, was für es sinnvoll und gut ist.

Andrea H.
Andrea H.
Watzelsdorf Warum bin ich Plan-Pat:in?

Mein Mann Roman und ich haben uns dazu entschieden, weil es für uns ein kleiner Beitrag ist und wir damit einem Kind in dessen Umgebung es ermöglichen können, dass es zur Schule gehen kann und somit eine gute Ausbildung bekommt und auch das Kind eine Kindheit haben darf, und das Projekte in dem Gebiet ermöglicht werden können,.

Martin B.
Martin B.
Moorbad Harbach Warum bin ich Plan-Pat:in?

Ich bin Pate, weil ich Menschen in anderen Regionen auf Mutter Erde Unterstützung sein will! Ich bin Pate bei Plan, weil ich finde, dass Plan International eine wundervolle Arbeit leistet und vor allem auch deshalb, weil bei Plan so viel Geld als möglich dort ankommt wo ich unterstützen will!

Die Kernbotschaften unseres Patenschaftsversprechens

1. Dialog
1. Dialog

Mit dem Patenschaftskonzept bauen wir langfristige Verbindungen zu den Gemeinden auf. Diese ermöglichen uns einen intensiven Austausch mit den Familien, und bringen darüber hinaus Familien, Gemeinden, Behörden und Regierungen miteinander ins Gespräch. Dieser Dialog ist unerlässlich, um nachhaltige Lösungen zu schaffen, welche die Wahrung der Kinderrechte und die Gleichberechtigung von Mädchen sicherstellen.

2. Entscheidungen
2. Entscheidungen

Patenkinder werden verstärkt befähigt, sich an Entscheidungen zu beteiligen, die sie selbst, ihre Familien oder Gemeinden auf regionaler, nationaler oder globaler Ebene betreffen, und Einfluss auf diese auszuüben.

3. Persönliche Bindung
3. Persönliche Bindung

Eine Patenschaft bietet die Möglichkeit, eine persönliche Bindung zu einem Kind, seiner Familie und Gemeinde aufzubauen. Dies trägt zu einer globalen Gemeinschaft bei – vereint, um Ungleichheit zu hinterfragen und die Kinderrechte, insbesondere die Rechte von Mädchen, nachhaltig zu fördern.

4. Fördermittel
4. Fördermittel

Die Patenschaftsarbeit können wir mit anderen Fördermitteln verbinden, um noch mehr Kinder zu erreichen und so innerhalb und außerhalb der Gemeinden der Patenkinder die Wirkung zu erhöhen.

Das könnte Sie auch interessieren

Weltweite Hilfe

Plan International ist als Kinderhilfswerk auf drei Kontinenten aktiv. Mit Projekten zu acht Arbeitsfeldern tragen wir in Afrika, Asien und Lateinamerika dazu bei, die Lebenswelten von Kindern, ihrer Familien und ihrer Gemeinden nachhaltig zu verbessern.

Ihre Kinderpatenschaft ermöglicht dem Patenkind und seiner Familie nachhaltig eine gesicherte Zukunft.
Patenschaft Afrika

Wir von Plan International haben das Ziel mit langfristiger Projektarbeit das Leben von Mädchen und Jungen in Afrika nachhaltig zu verbessern. Mit Hilfe zur Selbsthilfe unterstützen wir die Menschen vor Ort dabei, dauerhafte Wege aus der Armut zu finden. Ihre Patenschaft für ein Kind in Afrika unterstützt unsere Entwicklungshilfe auf diesem Kontinent und ermöglich den Kindern, ihren Familien und Gemeinden eine bessere Zukunft.

[Translate to deutsch (AT):] Patenschaft für Kinder in Asien übernehmen. © Plan International / Duc Nguyen Minh
Patenschaft Asien

In Asien trägt unser Kinderhilfswerk dazu bei, die Kinderrechte von Mädchen und Jungen vor Ort zu stärken. Wir regen gesellschaftliche Prozesse an, die auf die Durchsetzung des Kinderschutzes abzielen. Dabei konzentrieren wir uns insbesondere auf benachteiligte Kinder, etwa indigener Volksgruppen, solche aus besonders armen Familien und auch Straßenkinder. Wir engagieren uns nachhaltig für die Gleichberechtigung und die gesellschaftliche Teilhabe von Mädchen und jungen Frauen, beispielsweise in Indien.

Nachhaltige Hilfe, die ankommt

Mittelverwendung

Ihre Hilfe kommt an

Für uns als Kinderhilfsorganisation Plan International ist Transparenz besonders wichtig: Pat:innen, Förder:innen, Spender:innen sollen erfahren, was mit ihrer Spende geschieht. Um dies zu garantieren, hält sich Plan International an verbindliche Regularien.

Geprüfte Transparenz

Geprüfte Transparenz

Unter anderem verpflichten wir uns dazu, transparent zu arbeiten, sparsam zu wirtschaften und sachlich zu informieren. Dafür bekommen wir vom Deutschen Zentralinstitut für Soziale Fragen (DZI) das Spendensiegel zuerkannt.

Unsere Unterstützer:innen sprechen für uns

Wir sind ausgezeichnet

Bei der Prüfung der Kundenzufriedenheit von TÜV NORD erhält Plan International eine Weiterempfehlungsquote von 98%.

Zudem ist Plan International mit dem eKomi Siegel ausgezeichnet mit einer Bewertung von 4,9 von 5 Sternen.

Sie haben Fragen?

Wir beantworten Ihre Fragen gern!

Mo. - Fr.
08:30 - 18:00 Uhr