Plan Weltweit Aktiv in Paraguay

Patenschaft für Kinder in Paraguay

Paraguay ist ein Land im Zentrum Südamerikas. Es handelt sich um einen Binnenstaat, doch der Río Paraguay stellt eine Verbindung zum Atlantik her. Flache Graslandschaften, bewaldete Hügel und Marschland prägen die Landschaft. In Paraguay gibt es zwei offizielle Landessprachen, Spanisch und Guaraní, eine der wenigen indigenen Sprachen in Südamerika, die nicht rückläufig sind.Plan International arbeitet seit 1994 in Paraguay, insbesondere für und mit Mädchen und jungen Frauen. Helfen Sie mit Ihrer Spende, die Lebenssituation für die Kinder und Familien vor Ort zu verbessern.

Programmarbeit: seit 1994

Unser Engagement in Paraguay:
  1. 2023 mehr als 25.100 Patenkinder in Paraguay
  2. Arbeitsschwerpunkte: Mädchen stärken, sexuelle und reproduktive Gesundheit und Rechte, Kinderschutz
Patenschaft in Paraguay:
  1. Ihre Hilfe bekommt ein Gesicht.
  2. Mit nur 28 € im Monat unterstützen Sie Ihr Patenkind und seine ganze Gemeinde.
  3. Sie können Ihrem Patenkind Briefe schreiben und es besuchen.
  4. Sie erhalten jährlich aktuelle Fotos und Informationen von Ihrem Patenkind.
  5. Ihre Patenschaft ist jederzeit kündbar und kann steuerlich geltend gemacht werden.

Ja, ich möchte Pat:in in Paraguay werden! Jetzt Pat:in werden

Unser Engagement in Paraguay

Unsere Länderstrategie bildet den Rahmen für eine beständige und kontinuierliche Programmarbeit. Sie wird für einen Zeitraum von mehreren Jahren erstellt und setzt verschiedene Ressourcen ein, um die Lebensumstände und Zukunftsperspektiven von benachteiligten Kindern und ihren Familien zu verbessern. Die Länderstrategie wurde zusammen mit Plan-Mitarbeiter:innen, Kindern, Familien, lokalen Gruppen und Initiativen sowie Mitgliedern der lokalen Regierung erarbeitet.

Plan International arbeitet mit Jugendlichen in Paraguay zusammen und schult sie im Bereich ihrer sexuellen und reproduktiven Gesundheit und Rechte. Mädchen und junge Frauen werden zu Leiterinnen ausgebildet, um die Geschlechtergerechtigkeit in den Gemeinden zu fördern. Jedes Kind hat das Recht, ohne Gewalt und Diskriminierung aufzuwachsen. Um dieses Kinderrecht zu schützen, erarbeiten wir mit den Eltern positive und gewaltfreie Erziehungsmethoden.

Paraguay Laenderkarte

So hilft eine Plan-Patenschaft

Berenice - Ein Patenkind aus Paraguay erzählt

Unsere gemeinsamen Erfolge

7.732
Jugendliche erfuhren mehr über sexuelle und reproduktive Gesundheit
146
Lehrkräfte wurden geschult, umfassende Sexualkunde zu unterrichten
385
Gesundheitshelfer:innen lernten, jugendfreundliche Versorgung anzubieten
1.595
Eltern eigneten sich gewaltfreie Erziehungsmethoden an
1.544
Kinder und Jugendliche lernten, für ihre Rechte einzutreten

Herausforderungen in Paraguay

Blondes Mädchen in pinkem Pulli hebt ihre Hand
Sexuelle und Reproduktive Rechte

Die Zahl der Jugendschwangerschaften in Paraguay ist hoch. Dies ist darauf zurückzuführen, dass es vielen Jugendlichen an Wissen über sexuelle und reproduktive Gesundheit und Rechte fehlt. Die frühen Schwangerschaften führen oft dazu, dass Mädchen die Schule abbrechen müssen.

So hilft Plan
So hilft Plan

Um jungen Menschen zu ermöglichen, informierte Entscheidungen über ihr Leben und ihren Körper zu treffen, führen wir Aufklärungsveranstaltungen über sexuelle und reproduktive Gesundheit und Rechte mit Jugendlichen, Eltern und Lehrkräften durch. Außerdem schulen wir medizinisches Personal zu jugendfreundlicher Versorgung in diesem Bereich.

Schutzschild mit Kind drauf
Kinderschutz

Viele Eltern in Paraguay wenden Erziehungsmethoden und Arten der Disziplinierung an, die körperliche und emotionale Gewalt darstellen. Dadurch verletzen sie die Rechte ihrer Kinder, unter anderem, weil sie über diese nicht ausreichend informiert sind.

So hilft Plan
So hilft Plan

Damit Kinder sicher aufwachsen können, gründet Plan International Kinderschutzkomitees, informiert Lehrkräfte und Eltern über Kinderrechte und stärkt die Fähigkeiten der lokalen Regierung, um auf Missbrauchsfälle zu reagieren. In Workshops eignen sich Eltern gewaltfreie Erziehungsmethoden an. Außerdem lernen Kinder die Anlaufstellen kennen, die sie bei Fällen von Gewalt unterstützen und betreuen.

Mikrofon mit weißem Herz drauf
Mädchenrechte Stärken

Viele Mädchen in Paraguay haben aufgrund strenger Geschlechterrollen nicht die Möglichkeit, Entscheidungen über ihr Leben und ihren Körper zu treffen oder an Gemeindeaktivitäten, wie zum Beispiel Sportveranstaltungen, teilzunehmen.

So hilft Plan
So hilft Plan

Wir arbeiten in Workshops mit Mädchen und jungen Frauen zusammen, damit sie ihr Selbstvertrauen, ihre Fähigkeiten und ihre Führungskompetenzen weiterentwickeln. Dadurch können sie eine aktive Rolle in ihren Gemeinden einnehmen und die Verantwortung für ihr Leben selbst übernehmen. Um die Mädchenrechte zu fördern, sprechen wir auch mit Jungen und Männern über Geschlechtergerechtigkeit.

Projektbeispiel aus der Region

Junge Leute stark machen

Die Rate der frühen Schwangerschaften in Paraguay ist nach wie vor hoch. Durch frühe Schwangerschaften können Mädchen ernste gesundheitliche Komplikationen erleiden – bis hin zu tödlichen. Viele Mädchen erfahren zudem sexuellen Missbrauch und häusliche Gewalt von ihren Partnern.

Im Projektgebiet Paraguarí-Guairá nahmen 549 junge Menschen an Seminaren über sexuelle Gesundheit teil. Thematisiert wurden unter anderem das Bilden gesunder Beziehungen, Geschlechtergerechtigkeit und die Nutzung von Verhütungsmitteln zur Verhinderung ungewollter Schwangerschaften. Sieben neue jugendfreundliche Kliniken verhelfen mehr als 3.500 jungen Menschen zu sicherer Gesundheitsfürsorge auf dem Gebiet der reproduktiven Gesundheit.

In den Schulen entwickelten 183 Lehrkräfte Unterrichtsstrategien für die Sexualerziehung Jugendlicher. In Workshops erhielten Schüler:innen Informationen über mentale Gesundheit, realistische Zielsetzungen für die Zukunft und die Wichtigkeit gewaltfreier Beziehungen.

Positive Erziehung

Mehr als die Hälfte der Kinder in Paraguay erfahren körperliche oder emotionale Gewalt. Viele Eltern sind sich über die Rechte der Kinder nicht im Klaren und kulturelle Traditionen haben diese Praktiken als Form der Disziplinierung normalisiert.

Durch Schulungen wurden 400 Eltern neue positive Erziehungsfähigkeiten vermittelt. Sie lernten, wie wichtig Spielzeit für die Entwicklung von Kindern ist und wie sie ihre Kinder ohne Gewalt erziehen können. Durch die Einbeziehung von Vätern und die Hervorhebung der Gleichberechtigung der Geschlechter können Mädchen und Jungen jetzt in einem sicheren und liebevollen Zuhause aufwachsen.

Darüber hinaus erweiterten auch 700 Gemeindeleiter:innen ihr Wissen über den Kinderschutz. Sie sind nun in der Lage, Kindesmissbrauch und familiäre Gewalt zu erkennen und die Rechte von Kindern in ihren Gemeinden zu fördern.

Mädchen in leitenden Rollen

Negative Geschlechternormen hindern Mädchen daran, eine aktive Rolle in ihren Gemeinden zu spielen. Führungspositionen werden in der Regel von Männern bekleidet und Mädchen und Frauen werden häufig ausgeschlossen.

Durch Kurse zu Führungskompetenzen stärkten 116 Mädchen im Projektgebiet Caaguazú ihr Selbstvertrauen und gewannen die Fähigkeiten, die sie benötigen, um Verantwortung für ihr Leben zu übernehmen. Mädchen lernten etwas über ihre Rechte und die Gleichberechtigung der Geschlechter. Sie diskutierten auch Themen wie feministische Führungsrollen und sexuelle und reproduktive Gesundheit.

87 Lehrkräfte schlossen Schulungen ab, um die Kurse für Mädchen fortsetzen zu können, und 45 Gemeinden haben sich nun verpflichtet, ihre eigenen Schulungsprogramme zur Stärkung von Führungskompetenzen zu starten, um noch mehr Mädchen zu befähigen, ihre Stimme zu erheben.

Landesfläche 406 752 km² Deutschland [D]: 357 050 km²
Einwohner:innen 7,10 Mio. Deutschland [D]: 82,20 Mio.
Kindersterblichkeitsrate* 19 pro 1.000
Lebendgeburten
* unter 5 Jahren Deutschland [D]: 4 pro 1.000
Lebenserwartung 74 Jahre Deutschland [D]: 80 Jahre
Bruttonationaleinkommen pro Kopf* 12 224 US$ * nach Kaufkraftparität Deutschland [D]: 42 560 US$
Alphabetisierungsrate* Frauen 99%, Männer 98% * bei Jugendlichen (15 - 24 Jahre)
Landessprachen Spanisch, Guaraní
Religion Christentum
Ja, ich möchte Pat:in in Paraguay werden! Jetzt Pat:in werden

Wir unterstützen Plan

Walter F.
Walter F.
Zell am See Warum bin ich Plan-Pat:in?

Weil es mir ein Anliegen ist, dass alle Kinder eine für ihre weitere Zukunft gute Ausbildung bekommen.

Mirka M.
Mirka M.
Grossarl Warum bin ich Plan-Pat:in?

I love children and i want to help you.

Richard und Simela A.
Richard und Simela A.
Gaissau Warum bin ich Plan-Pat:in?

Wir haben uns schon länger mit dem Gedanken beschäftigt Kinder in fremden Länder zu unterstützen.Bei Plan habe ich dann das richtige gefunden .Uns geht es gut und wir wollen daher auch ein wenig mithelfen die Not zu lindern,

Richard und Simela A.
Richard und Simela A.
Gaissau Warum bin ich Plan-Pat:in?

Wir haben uns schon länger mit dem Gedanken beschäftigt Kinder in fremden Länder zu unterstützen.Bei Plan habe ich dann das richtige gefunden .Uns geht es gut und wir wollen daher auch ein wenig mithelfen die Not zu lindern,

Irina G.
Irina G.
Feldkirch Warum bin ich Plan-Pat:in?

Mir ist es wichtig, Menschen zu unterstützen. Zumindest einen kleinen Beitrag zu leisten. Viele Mädchen haben nicht die selben Möglichkeiten, wie ich sie hatte. Ich hoffe dadurch das Leben meiner Patentochter positiv beeinflussen zu können. Damit sie, wenn sie erwachsen ist, sein kann, wer sie will.

Weitere Spendenmöglichkeiten für Sie

Einkommen Gesundheit
Bolivien Lamas zur Wollgewinnung

Bolivien - Schenken Sie ein Lama und unterstützen damit Jugendliche und junge Erwachsene in Bolivien.In den ländlichen Regionen Boliviens ist es für junge Menschen schwer, eine bezahlte Beschäftigung zu finden. Unser Projekt „Berufliche Perspektiven für Jugendliche" ermöglicht es Jugendlichen und jungen Erwachsenen durch die Haltung von Lamas eine berufliche Existenz aufzubauen. Die Zucht von Lamas ist besonders in den ländlichen Regionen eine gute Einkommensmöglichkeit.In verschiedenen Ausbildungen lernen junge Frauen und Männer, wie sie Lamas aufziehen und pflegen. Mit der Wolle der Lamas lassen sich beispielsweise Webereien aufbauen sowie Kleidung und Kunsthandwerk fertigen. Mit diesem Geschenk ermöglichen Sie jungen Menschen, ihren Lebensunterhalt zu sichern. Gleichzeitig helfen ihnen die Einkünfte, die Gesundheitsversorgung und Bildungsmöglichkeiten ihrer Familien zu verbessern.

Die Zucht von Schafen bietet in den ländlichen Regionen gute Einkommensmöglichkeiten.
Bildung Einkommen
Bolivien Schafe für Jugendliche

Bolivien - Die Zucht von Schafen ist besonders in den ländlichen Regionen Boliviens eine wichtige Einkommensmöglichkeit. Schenken Sie ein Schaf und unterstützen damit Jugendliche und junge Erwachsene in Bolivien.Unser Projekt „Berufliche Perspektiven für Jugendliche“ ermöglicht Jugendlichen und jungen Erwachsenen Ausbildungen in verschiedenen Bereichen der Tierhaltung. Denn die Zucht von Schafen, Lamas und Ziegen bietet in den ländlichen Regionen gute Einkommensmöglichkeiten.In verschiedenen Ausbildungen lernen junge Frauen und Männer, wie sie Futter herstellen und Schafe richtig aufziehen. Mit der Wolle der Schafe lassen sich beispielsweise Webereien aufbauen sowie Kleidungen und Kunsthandwerk fertigen.Mit diesem Geschenk unterstützen Sie junge Menschen dabei, ihren Lebensunterhalt zu sichern und die Gesundheitsversorgung und Bildungsmöglichkeiten ihrer Familien zu verbessern.

Ziegen für Bolivien
Bildung Einkommen
Bolivien Ziegen für Bolivien

Bolivien - In den ländlichen Regionen Boliviens haben es junge Menschen häufig schwer, eine bezahlte Beschäftigung und damit eine Einkommensquelle zu finden. Unser Projekt "Berufliche Perspektiven für Jugendliche" ermöglicht es Jugendlichen und jungen Erwachsenen durch die Haltung von Ziegen eine berufliche Existenz aufzubauen. Die Zucht von Ziegen ist besonders in den ländlichen Regionen eine gute EinkommensmöglichkeitIn verschiedenen Ausbildungen lernen junge Frauen und Männer, wie sie Ziegen aufziehen und pflegen. Die Milch der Ziegen können die Jugendlichen für die Herstellung von Käse verwenden und sich dadurch Einkommensmöglichkeiten sichern.Mit diesem Geschenk ermöglichen Sie jungen Menschen, ihren Lebensunterhalt zu sichern. Gleichzeitig helfen ihnen die Einkünfte, die Gesundheitsversorgung und Bildungsmöglichkeiten ihrer Familien zu verbessern.

Schulung für Gesundheitspersonal
Einkommen Gesundheit
Ecuador Mutter-Kind-Gesundheit

In unseren ländlichen Projektregionen ist die Gesundheitsversorgung eingeschränkt. Für werdende Mütter und Kleinkinder bedeutet dies große Risiken. Denn Mangelernährung beginnt oft schon im Mutterleib, wenn Schwangere keinen Zugang zu Vorsorgeuntersuchungen und nahrhaften Lebensmitteln haben.Ziel unserer Projektaktivitäten ist es die gesundheitliche Versorgung von Müttern und Kindern zu verbessern. Schwangere, stillende Mütter und Kleinkinder eralten Zugang zu wichtigen Gesundheitsleistungen, wie Schwangerschaftsvorsorge, Impfungen, Bluttests, Gewichts- und Wachstumskontrollen. Das Gesundheitspersonal schulen wir zur Mutter-Kind-Gesundheit.Mit diesen Geschenk unterstützen Sie die Schulung eines:r Angestellten im Gesundheitswesen, um die Gesundheitsversorgung für Mütter und Kinder in den Projektregionen zu verbessern.

Hühner für Jugendliche in Bolivien
Bildung Einkommen
Bolivien Hühner für Jugendliche

In Bolivien haben es junge Menschen häufig schwer, eine bezahlte Beschäftigung zu finden. Auch in den Projektregionen Altiplano, Santa Cruz und Tarija gibt es nur wenige Unternehmen, die jungen Menschen Arbeit bieten.In unserem Projekt ermöglichen wir Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter zwischen 15 und 24 Jahren Ausbildungen in verschiedenen Bereichen der Tierhaltung. Die Zucht von Hühnern bietet in den ländlichen Regionen gute Einkommensmöglichkeiten.In mehreren Ausbildungsmodulen lernen die Projektteilnehmer:innen die Aufzucht und Pflege der Tiere, den Bau von Ställen, die Herstellung von Futtermitteln und Grundlagen der Tiermedizin. Mit der Zucht von Legehennen und dem Verkauf der Eier können sich die Jugendlichen ihren Lebensunterhalt sichern und eigene kleine Unternehmen gründen.

Gesundheitsuntersuchungen für Mütter in Ecuador
Einkommen Gesundheit
Ecuador Gesundheitsuntersuchungen

In Ecuador leiden 23 Prozent der Kleinkinder an chronischer Mangelernährung. Oft beginnt diese schon im Mutterleib, wenn Schwangere keinen Zugang zu Vorsorgeuntersuchungen und nahrhaften Lebensmitteln haben. Um diesen Herausforderungen zu begegnen verbessern wir die Einkommensmöglichkeiten für junge Familien, aber auch die gesundheitliche Situation von Müttern und Kindern. So können sie wichtige Gesundheitsleistungen in Anspruch nehmen, wie Schwangerschaftsvorsorge, Impfungen, Bluttests, Gewichts- und Wachstumskontrollen.Mit diesem Geschenk unterstützen Sie die Gesundheitsversorgung von Schwangeren und Müttern, damit ihre Kinder gesund heranwachsen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Zwei junge Frauen und ein Mädchen stehen nebeneinander und halten sich an den Händen, man sieht sie von hinten
Barrieren in der Bildung verringern die Chancen von Mädchen

Zwei junge Frauen aus Paraguay erzählen, was sie daran hindert, ihr volles Potenzial zu entfalten.

Ein Lächeln für Plan International
Jahresrückblick: Das hat uns 2023 bewegt

Im Schatten diverser Konflikte hat sich die globale Hungerkrise verschärft. Doch 2023 konnten auch Erfolge für die Rechte von Mädchen und Jungen erzielt werden. Lesen Sie, welche Ereignisse im ausklingenden Jahr besonders bewegend waren.

Ein junger Mann hält Kücken
Vom Schulabbrecher zum Jungunternehmer

In ländlichen Gemeinden in Paraguay haben jugendliche oftmals kaum Chancen auf eine selbstbestimmte Zukunft. Schulabbrecher Líder erzählt, wie Hühner sein Leben verändert haben.

Nachhaltige Hilfe, die ankommt

Mittelverwendung

Ihre Hilfe kommt an

Für uns als Kinderhilfsorganisation Plan International ist Transparenz besonders wichtig: Pat:innen, Förder:innen, Spender:innen sollen erfahren, was mit ihrer Spende geschieht. Um dies zu garantieren, hält sich Plan International an verbindliche Regularien.

Geprüfte Transparenz

Geprüfte Transparenz

Unter anderem verpflichten wir uns dazu, transparent zu arbeiten, sparsam zu wirtschaften und sachlich zu informieren. Dafür bekommen wir vom Deutschen Zentralinstitut für Soziale Fragen (DZI) das Spendensiegel zuerkannt.

Unsere Unterstützer:innen sprechen für uns

Wir sind ausgezeichnet

Bei der Prüfung der Kundenzufriedenheit von TÜV NORD erhält Plan International eine Weiterempfehlungsquote von 98%.

Zudem ist Plan International mit dem eKomi Siegel ausgezeichnet mit einer Bewertung von 4,9 von 5 Sternen.