Weltweite Hilfe
Sie haben Fragen?

Wir beantworten Ihre Fragen gerne!

Mo. - Fr.
08:30 - 18:00 Uhr
Patenschaft für Kinder in Asien übernehmen. © Plan International / Alf Berg

Patenschaft Asien

In Asien trägt unser Kinderhilfswerk dazu bei, die Kinderrechte von Mädchen und Jungen vor Ort zu stärken. Wir regen gesellschaftliche Prozesse an, die auf die Durchsetzung des Kinderschutzes abzielen. Dabei konzentrieren wir uns insbesondere auf benachteiligte Kinder, etwa indigener Volksgruppen, solche aus besonders armen Familien und auch Straßenkinder. Wir engagieren uns nachhaltig für die Gleichberechtigung und die gesellschaftliche Teilhabe von Mädchen und jungen Frauen, beispielsweise in Indien.

Wir helfen Kindern in AsienHelfen auch Sie mit nur 92 Cent am Tag!

Nachhaltige Hilfe in Asien

Als Hilfsorganisation engagieren wir uns in 14 asiatischen Ländern nachhaltig für Kinder. Wählen Sie ein Land und erfahren Sie mehr über unsere Programmarbeit.

Wählen Sie ein Land aus:

Kinder in Asien unterstützen

In Asien leben etwa vier Milliarden Menschen. Dies entspricht knapp 60 Prozent der gesamten Erdbevölkerung. Die Auswirkungen dieser Bevölkerungsdichte sind in China und Indien besonders sichtbar. Armut und die große Kluft zwischen arm und reich kennzeichnen die aktuelle Situation. Unterstützen Sie unsere Arbeit gegen diesen Misstand und übernehmen Sie eine Kinderpatenschaft:

  • Dreifach helfen: Unterstützen Sie mit nur 92 Cent am Tag Ihr Patenkind, dessen Familie und die Gemeinde.
  • „Hilfe zur Selbsthilfe“: Fördern Sie unsere Programmarbeit und helfen Sie ganze Regionen nachhaltig zu verändern.
  • Geben Sie Kindern die Chance gesund, gebildet und gewaltfrei aufzuwachsen.
  • Pflegen Sie den persönlichen Kontakt zu Ihrem Patenkind und erhalten Sie Fotos und Informationen.
  • Ihre Patenschaft ist jederzeit kündbar und kann steuerlich geltend gemacht werden.

Unser Engagement in Asien

Plan in Asien

Unser Kinderhilfswerk ist in Asien seit 1957 aktiv. Seither sorgen wir dafür, dass sich das Leben von Kindern auf diesem Kontinent nachhaltig verbessert. Doch noch immer gibt es viel zu tun: Helfen Sie mit, übernehmen Sie die Patenschaft für ein Kind in Asien und fördern Sie unter anderem Projekte für mehr Bildung und Gesundheit.

Video: Freiwillige Helfer:innen aus Asien

Ausgewählte Themen

Plan International verstärkt seit dem Tsunami in Asien 2004 die Katastrophenhilfe, um Menschenleben zu retten und Entwicklungserfolge zu sichern. Naturkatastrophen kommen leider immer wieder vor ­ – zuletzt forderte das Erdbeben in Nepal viele Opfer. Wir leisten im Katastrophenfall humanitäre Soforthilfe und sorgen dafür, dass Kinder auch in dieser Ausnahmesituation Beachtung geschenkt wird und sie Zugang zu einer psychosozialen Betreuung bekommen. Weitere Infos: Humanitäre Hilfe bei Katastrophen

Rund 230 Millionen Kinder leben in Konfliktregionen. Wir von Plan International weiten seit Jahren unsere Maßnahmen zur humanitären Hilfe in Entwicklungsländern aus und unterstützen Flüchtlingsfamilien in Not. Ob Binnenvertriebene in Myanmar oder Kriegsflüchtlinge aus Syrien, wir stellen die oft traumatisierten Flüchtlingskinder in den Mittelpunkt unserer Hilfsmaßnahmen. Weitere Infos: Flüchtlingshilfe weltweit

In Asien sind über 153 Millionen Kinder von Kinderarbeit betroffen (Stand: 2014). Die Gründe dafür sind vielfältig: wirtschaftliche Armut, mangelnde Bildung und diskriminierende Traditionen spielen eine große Rolle. Die Mehrheit der Mädchen und Jungen arbeiten im privaten Umfeld, beispielsweise in Haushalten und in der Landwirtschaft, aber auch in der eigenen Familie. Sie betreuen Geschwister oder müssen Wasser holen. Negative Auswirkungen haben diese Arbeiten, wenn die Kinder körperlich zu sehr beansprucht werden oder zu wenig oder kaum Zeit zum Spielen oder für die Schule haben.

Viele Straßenkinder existieren offiziell nicht, denn sie wurden bei ihrer Geburt nicht registriert. Eine nachträgliche Registrierung bei den Behörden ist schwierig und für Straßenkinder kaum leistbar. Die indonesischen Behörden fordern beispielsweise eine große Menge an Dokumenten, dazu gehören ein Nachweis über die Geburt, eine Familienkarte, eine Meldebestätigung und Heiratsdokumente der Eltern. Deshalb stoßen wir immer wieder Projekte an, die die Geburtenregistrierung von Kindern nachträglich realisiert. Weitere Informationen: Geburtenregistrierung

In vielen Ländern werden Kinder und Jugendliche sehr jung verheiratet – eine Tradition, die in zahlreichen Kulturen akzeptiert wird. Werden Kinder vor ihrem 18. Lebensjahr verheiratet, spricht man von Kinderheirat. Meist sind es jedoch die Mädchen, die bei der Heirat minderjährig sind. Die Ehemänner sind oft um ein Vielfaches älter als ihre Braut. In der Regel handelt es sich hierbei um von den Eltern oder anderen Verwandten arrangierte Verbindungen, zu denen die Mädchen nicht gefragt werden. Die zukünftigen Eheleute kennen einander oftmals überhaupt nicht. Sie müssen vollends auf die Entscheidung der Eltern vertrauen.

Aktuelle Projekte in Asien

VietnamSichere Städte für Mädchen

In vietnamesischen Städten gehört sexuelle Belästigung für viele Mädchen zum Alltag. Häufig findet sie auf öffentlichen Plätzen, in Bussen oder auf dem Schulweg statt. Deshalb engagieren wir uns im Großraum Hanoi bereits seit 2014 dafür, die Sicherheit für Mädchen in der Stadt zu verbessern. Mit diesem Projekt führen wir unsere erfolgreichen Maßnahmen weiter.

KambodschaMangelernährung verhindern

In den ländlichen Projektregionen Stung Treng und Ratanakiri weisen viele Kinder Anzeichen von Mangelernährung auf. Dies schwächt die Kinder und macht sie anfällig für Krankheiten. Viele Menschen haben zudem keinen Zugang zu sauberem Wasser und Sanitäranlagen. Deshalb verbessern wir die Wasser- und Sanitärversorgung, bauen Kindergärten und informieren über gesunde Ernährung. Wir schulen Eltern, Erzieherinnen und Erzieher und das Personal von Gesundheitseinrichtungen, damit Kinder bis sechs Jahren frühkindliche Förderung erhalten und gesund aufwachsen können.

LaosGesunder Start ins Leben

Die Gesundheit von Mutter und Kind ist vor allem während der Schwangerschaft und Geburt eng miteinander verknüpft. In den entlegenen Dörfern der Provinzen Oudomxay und Salavan haben Schwangere jedoch kaum die Möglichkeit, Vorsorgeuntersuchungen wahrzunehmen oder unter medizinischer Betreuung zu entbinden. Hinzu kommt, dass viele Schwangere und Kinder unter Mangelernährung leiden. Wir von Plan wollen die gesundheitliche Situation von Müttern und Kleinkindern in den beiden Provinzen verbessern.

NepalSichere und inklusive Schulen

Kinderarbeit, frühe Heirat und weite Schulwege zählen zu den Gründen, warum in Nepal viele Kinder nicht zur Schule gehen. In den entlegenen Dörfern der Provinz Karnali, im Westen des Himalaya, wollen wir dies ändern und ermöglichen Kindern einen besseren Zugang zu Schulbildung.

KambodschaGleichberechtigte Zukunft

In Kambodscha lernen Mädchen schon früh, sich zurückzuhalten und nicht offen ihre Meinung zu sagen. Mit diesem Projekt wollen wir das ändern. 1.170 Mädchen und Jungen nehmen dafür an Trainings teil. Dort lernen sie, traditionelle Rollenvorstellungen zu hinterfragen und sich gemeinsam für mehr Gleichberechtigung einzusetzen. Das Projekt ist Teil unseres Girls-Lead-Programms (dt.: Mädchen leiten), mit dem wir die politische Teilhabe von Mädchen und jungen Frauen stärken.

VietnamSichere Schulen in Hanoi

In Hanoi in Vietnam erleben viele Kinder Gewalt – in der Familie, in der Schule oder auf dem Schulweg. Mädchen werden häufig diskriminiert. Diskriminierung hindert Mädchen auch daran, Sport zu treiben. Deshalb fördern wir in diesem Projekt Sportangebote für Mädchen und Jungen an 20 Sekundarschulen im Stadtgebiet Hanoi. Dabei stärken die Kinder ihr Selbstbewusstsein, lernen, was Gleichberechtigung bedeutet, und wie sie sich gegen Gewalt und Diskriminierung einsetzen können. Rund 20.800 Schüler:innen profitieren von diesen Aktivitäten.


Ja, ich möchte in Asien helfen!


Die Kernbotschaften unseres Patenschaftsversprechens

1. Dialog

Dialog

Mit dem Patenschaftskonzept bauen wir langfristige Verbindungen zu den Gemeinden auf. Diese ermöglichen uns einen intensiven Austausch mit den Familien, und bringen darüber hinaus Familien, Gemeinden, Behörden und Regierungen miteinander ins Gespräch. Dieser Dialog ist unerlässlich, um nachhaltige Lösungen zu schaffen, welche die Wahrung der Kinderrechte und die Gleichberechtigung von Mädchen sicherstellen.

2. Entscheidungen

Entscheidungen

Patenkinder werden verstärkt befähigt, sich an Entscheidungen zu beteiligen, die sie selbst, ihre Familien oder Gemeinden auf regionaler, nationaler oder globaler Ebene betreffen, und Einfluss auf diese auszuüben.

3. persönliche Bindung

Persönliche Bindung

Eine Patenschaft bietet die Möglichkeit, eine persönliche Bindung zu einem Kind, seiner Familie und Gemeinde aufzubauen. Dies trägt zu einer globalen Gemeinschaft bei – vereint um die Kinderrechte, insbesondere die Rechte für Mädchen – um Ungleichheit zu hinterfragen und Mädchen und Jungen die gleichen Rechte zu ermöglichen.

4. Fördermittel

Fördermittel

Die Patenschaftsarbeit können wir mit anderen Fördermitteln verbinden, um noch mehr Kinder zu erreichen und so innerhalb und außerhalb der Gemeinden der Patenkinder die Wirkung zu erhöhen.

Wir sind dabei - Werden auch Sie Teil von Plan

Prominente Unterstützer

Adele Neuhauser
Adele NeuhauserSchauspielerin und Plan-Unterstützerin

„Plan spürt Missstände auf, wie zum Beispiel die Diskriminierung von Mädchen in einigen Entwicklungsländern. Doch Plan prangert nicht an, sondern hilft sensibel die schwierigen Lebenssituationen vieler Kinder zu verbessern. Mit einer Patenschaft von Plan können wir alle dazu beitragen, dass dieser Prozess stetig voranschreitet und Kinder ein würdiges Leben führen können.“

Weiterlesen

... und Pat:innen für Asien

© Plan International / Akintunde Akinleye
Weltweite Hilfe

Plan International ist als Kinderhilfswerk auf drei Kontinenten aktiv. Mit Projekten zu acht Arbeitsfeldern tragen wir in Afrika, Asien und Lateinamerika dazu bei, die Lebenswelten von Kindern, ihrer Familien und ihrer Gemeinden nachhaltig zu verbessern.

Ihre Kinderpatenschaft ermöglicht dem Patenkind und seiner Familie nachhaltig eine gesicherte Zukunft.
Patenschaft Afrika

Wir von Plan International haben das Ziel mit langfristiger Projektarbeit das Leben von Mädchen und Jungen in Afrika nachhaltig zu verbessern. Mit Hilfe zur Selbsthilfe unterstützen wir die Menschen vor Ort dabei, dauerhafte Wege aus der Armut zu finden. Ihre Patenschaft für ein Kind in Afrika unterstützt unsere Entwicklungshilfe auf diesem Kontinent und ermöglich den Kindern, ihren Familien und Gemeinden eine bessere Zukunft.

Patenschaft für Kinder in Lateinamerika. © Andreas Wemheuer / Plan International
Patenschaft Lateinamerika

Wir von Plan International sind als Kinderhilfsorganisation derzeit in zwölf Ländern Lateinamerikas aktiv. Mit unseren Programmen wollen wir die hohe Armutsrate bekämpfen, die Kindersterblichkeit deutlich senken sowie Familien und Gemeinden darin schulen, sich wirksam vor klimabedingten Katastrophen zu schützen.