Marc Tornow

Chef-Redakteur und Pressereferent Marc Tornow

Als Chef vom Dienst bin ich für die Redaktion der Plan Post und des Jahresberichts zuständig, als Pressereferent organisiere und vermittle ich zudem Ausstellungsprojekte für Plan in Deutschland und unterstütze unsere Öffentlichkeitsarbeit. Seit 2005 bin ich dafür in der Kommunikation im Hamburger Plan-Büro tätig. Zuvor habe ich unter anderem in Asien studiert und gearbeitet, weshalb Besuche im östlichen Teil der Erde bei mir regelmäßig wie ein Nach-Hause-Kommen wirken.

Zweimal Gold für das Plan Post-Magazin#Plan DeutschlandFox Award in Gold für Plan Post

Zweimal Gold für das Plan Post-Magazin

Die FOX AWARDS 2022 sind entschieden und Plan International holte mit seinem digitalen Plan Post-Magazin gleich zweimal Gold.

„Mein Frust währte nur kurz“#Berufliche BildungEin junger Mann sitzt vor einer Werkstatt in Guinea

„Mein Frust währte nur kurz“

Jugend-Arbeitslosigkeit in Guinea hat viele Ursachen. Mit der passenden Ausbildung wird der Kreislauf aus Armut, Gewalt und Migration unterbrochen.

Shompas Kampf gegen Kinderheirat#KinderheiratKinder an einem Kanal im Norden von Bangladesch

Shompas Kampf gegen Kinderheirat

Kinderehen sind voller Risiken. Um sich davor zu schützen, nehmen betroffene Mädchen die Dinge selbst in die Hand, zum Beispiel im Norden von…

Umfrage zum Plan Post-Magazin#Plan DeutschlandEin Mädchen sitzt auf einer Matte und lacht

Umfrage zum Plan Post-Magazin

Seit genau einem Jahr gibt es die Plan Post online. Wir fragen: Wie gefällt Ihnen unser digitales Magazin?

Wolke Hegenbarth eröffnet „Mission 2030“ in München#Ausstellungwolke-hegenbarth-eroeffnet-plan-ausstellung-mission-2030-in-muenchen

Wolke Hegenbarth eröffnet „Mission 2030“ in München

Das Museum Mensch und Natur zeigt die interaktive Nachhaltigkeits-Ausstellung erstmals in Bayern.

Gwo mizè a – die große Misere#ErnährungIn der Innenstadt von Port-au-Prince

Gwo mizè a – die große Misere

Haiti ist von einer Welle der Gewalt und Versorgungskrise bedroht. Der Karibikstaat zählt zu den hungrigsten der Welt.

Tech-Jobs Teil 3: Bessere Zukunfts-Aussichten#Berufliche BildungJunge Menschen in Java in Indonesien blicken auf eine Stadt

Tech-Jobs Teil 3: Bessere Zukunfts-Aussichten

Mit dem Programm „Work in Tech Indonesia“ bekommen 10.000 junge Erwachsene kostenlos ein international anerkanntes IT-Zertifikat. In der Plan Post…

Tech-Jobs Teil 2: Wo starten junge Frauen ihre IT-Karriere?#IndonesienGedrängel am Hauptbahnhof von Jakarta

Tech-Jobs Teil 2: Wo starten junge Frauen ihre IT-Karriere?

In boomenden indonesischen Großstädten profitieren vor allem Männer von der wachsenden IT-Branche. Wie auch junge Frauen digital Fuß fassen, erzählen…

Tech-Jobs Teil 1: Ab in die IT-Branche#Berufliche BildungEine junge Frau lernt den Umgang mit einem Tablet-Computer

Tech-Jobs Teil 1: Ab in die IT-Branche

Obwohl Indonesien eine wachsende digitale Volkswirtschaft hat, sind junge Menschen häufig ausgeschlossen. Sechs von ihnen berichten, wie sich ihnen…

Wallfahrtsmuseum zeigt Spielzeug-Ausstellung#Weltspielzeugjungen-in-nigeria-spielen-mit-reifenfelge

Wallfahrtsmuseum zeigt Spielzeug-Ausstellung

Erstmals ist das WeltSpielZeug im Bayerischen Wald zu sehen. Die Veranstalter verlängern die Wanderausstellung bis 26. Februar 2023.

Hochzeits-Sabotage am Brahmaputra#Kinderheiratdie-hochzeits-saboteurinnen-von-bangladesch

Hochzeits-Sabotage am Brahmaputra

Als Murzias Vater sie von der Schule nimmt, ahnt das Mädchen, dass sie verheiratet werden soll.

Flexible Hilfe in der Not#Humanitäre HilfeBargeldgutscheine haben sich weltweit als adäquates Mittel der humanitären Hilfe erwiesen

Flexible Hilfe in der Not

Bargeldgutscheine haben sich weltweit als adäquates Mittel der humanitären Hilfe erwiesen – zum Beispiel für geflüchtete Familien aus der Ukraine.

Die Träumer von Timor-Leste#Timor-LesteStraße am Hafen von Dili.

Die Träumer von Timor-Leste

Es ist einer der jüngsten Staaten der Erde: Am 30. August 1999 votierte eine überwältigende Mehrheit der Menschen in Timor-Leste für die…

Die Chancen der Cañaris#PatenschaftsprojektDrei Schulmädchen stehen an der Wand vor ihre Schule in den Anden.

Die Chancen der Cañaris

Eine Kindheit in den Anden ist hart – besonders für indigene Menschen.

Die Wunden des Libanon#EinkommenssicherungCeline (20) wartet stundenlang an einer Tankstelle in Beirut auf Benzin

Die Wunden des Libanon

Seit der verheerenden Explosion im Hafen von Beirut vor zwei Jahren schwelen weitere Krisenherde in Libanon.

„Ich lernte die Kinderrechte kennen“#PatenschaftsprojektDas 15-jährige Mädchen Kittika aus Thailand

„Ich lernte die Kinderrechte kennen“

Das thailändische Patenmädchen Kittika profitierte als eines von Zehntausenden Kindern von den Plan-Patenschaftsprogrammen in dem südostasiatischen…

Jobsuche darf nicht beim Menschenhandel enden#NepalPlan-Teams informieren am Kontrollpunkt vor der Grenze zwischen Nepal und Indien über die Gefahren von Menschenhandel und ausbeuterischer Arbeit

Jobsuche darf nicht beim Menschenhandel enden

Arbeitsplätze, Bildungschancen, Einkommen – in vielerlei Hinsicht hinkt Nepal seinem großen Nachbarn Indien hinterher. Dies lockt immer wieder…

„Ohne unser Vieh gibt es kein Leben“#Äthiopienverdurstetes-vieh-in-Aethiopien

„Ohne unser Vieh gibt es kein Leben“

In Äthiopien herrscht die schwerste Dürre seit Jahrzehnten – mit gravierenden Folgen für die Bevölkerung.

Hunger am Horn von Afrika#GrundbildungDas Mädchen Najma ist 11 und lebt in Somalia

Hunger am Horn von Afrika

Die verheerende Hungerkrise in Somalia führt dazu, dass Mädchen immer häufiger die Schule abbrechen.

Per Ausweis in die Zukunft#ThailandMoken-Junge Noi (15) auf der Insel Surin in Thailand, wo er seiner familie beim Fischen hilft

Per Ausweis in die Zukunft

Im Juni schließt Plan International seine Patenschaftsprogramme in Thailand ab. In rund 40 Jahren Projektarbeit wurden unter anderem Ausweispapiere…

Das „Wunderrezept“ von Dosso#Kinder in KrisenMädchen und Junge in Niger lachen

Das „Wunderrezept“ von Dosso

Heute ist „Tag des afrikanischen Kindes“. Eine der größten Bedrohungen für ihre Entwicklung ist die Unterernährung. Unter anderem in Niger hilft Plan…

Ernährungssicherheit im Wüstenstaat#MaliAissata (22) hat im Garten gearbeitet

Ernährungssicherheit im Wüstenstaat

Bewaffnete Konflikte, Armut und die Folgen des Klimawandels stellen die Bevölkerung im westafrikanischen Mali vor bedrohliche Versorgungslücken.

Hunger hat diverse Hintergründe#ErnährungEine Frau in Guatemala macht Feuer und kocht Essen

Hunger hat diverse Hintergründe

Guatemala ist einer der hungrigsten Orte der Welt. Das hat verschiedene Ursachen – und insbesondere für Mädchen und Frauen negative Folgen.

Schule schwänzen, um zu essen#HungerSamira (14) aus Sambia

Schule schwänzen, um zu essen

In Sambia schwänzen viele Mädchen die Schule, um zu arbeiten und sich und ihre Familien zu ernähren. Samira (14) versucht, beides zu vereinen.

Wenn Hunger zur Kinderehe führt#Ernährungadeng-in-suedsudan

Wenn Hunger zur Kinderehe führt

Jahrzehntelange Konflikte und Zerstörung haben in Südsudan eine humanitäre Notlage ausgelöst. Kinderrechtsverletzungen begünstigen die verheerende…

Die hungrigsten Plätze der Erde#MangelernährungWie hier in Niger sind durch den Klimawandel Felder und Ernten verdorrt

Die hungrigsten Plätze der Erde

Die globale Ernährungskrise verstärkt sich, weil Versorgungsketten zusammenbrechen und die Preise so schnell wie seit Jahrzehnten nicht mehr steigen.…

Mit Journalismus Veränderungen anstossen#AusbildungDie junge Journalistin Kristine aus den Philippinen

Mit Journalismus Veränderungen anstossen

„Ich wollte schon immer Journalistin werden“, sagt Kristine aus den Philippinen. „Egal, was passiert, ich werde weiter Geschichten schreiben.“

„Mission 2030“ erstmals in Nordrhein-Westfalen#AusstellungInteraktion in der Selfie-Box

„Mission 2030“ erstmals in Nordrhein-Westfalen

Unsere Mitmachausstellung über die globalen Entwicklungsziele (SDGs) lädt in der DASA Arbeitswelt Ausstellung in Dortmund zur Reise in sieben Länder…

Fluten in der Wüste#KlimawandelJungs beobachten ein überschwemmtes Stadtviertel in Niamey, der Hauptstadt Nigers

Fluten in der Wüste

Mit dem Klimawandel breitet sich in Niger die Sandwüste Ténéré aus, dennoch gibt es Überschwemmungen. Eine Frauenkooperative trotzt den…

Die neue Plan Post ist da!#TransparenzDie neue Plan Post-Ausgabe

Die neue Plan Post ist da!

Mit der ersten gedruckten Plan Post-Ausgabe dieses Jahres präsentieren wir unseren neuen Magazin-Auftritt.

Hoffnung für die Schulkinder von Ganze#HungerAlle Kinder bekommen ihr Essen

Hoffnung für die Schulkinder von Ganze

Mangelhafte Ernährung hat oft auch verheerende Folgen für die Bildung von Kindern, etwa im dürregeplagten Kenia.

Lesen bildet#BildungYeyri (12) liest viel

Lesen bildet

Eine beliebte Bibliothek in Honduras musste wegen Covid-19 schließen – und hilft den Kindern trotzdem beim Lernen.

„Wie weit würden Sie für Wasser laufen?“#Kinder in KrisenDer Tana Fluss in Tana-River-County in Kenia

„Wie weit würden Sie für Wasser laufen?“

Die zwölfjährige Nasra und ihre Freundinnen stehen jeden Morgen um 4 Uhr auf – und begeben sich zu Fuß auf einen zwölf Kilometer langen Weg zum…

„Safe Space“ für venezolanische Kinder in Peru#KinderschutzAstrid vor einem alten Gebäude.

„Safe Space“ für venezolanische Kinder in Peru

Die 15-jährige Astrid liebt es, zu lernen, und probiert gern Neues aus. 2018 kam sie mit ihrer Familie aus Venezuela nach Peru – als eine von über…

Ein Kinderhilfswerk mit Geschichte#Plan GeschichteKinder auf dem Weg zur Schule in Laos

Ein Kinderhilfswerk mit Geschichte

Seit 1937 engagiert sich Plan International für das Leben und Überleben von Kindern weltweit. In den 85 Jahren ihres Bestehens hat sich die Arbeit der…

Dürre im Urlaubsparadies#KeniaEiner von Rehemas Brüdern lacht

Dürre im Urlaubsparadies

Drei Regenzeiten fielen am Horn von Afrika aus. Ernten und Viehbestand sind dezimiert, viele Familien greifen – nur wenige Kilometer von beliebten…

WeltSpielZeug in Friesland#WeltspielzeugLastwagen aus Dosenblech.

WeltSpielZeug in Friesland

Das Schlossmuseum Jever zeigt noch bis zum 27. Februar 2022 selbst gebastelte Spielsachen aus Afrika, Asien und Lateinamerika.

Lernen am Kiosk#BildungReni Rose (rechts) unterstützt jüngere Schulkinder beim Nachhilfeunterricht

Lernen am Kiosk

Die Corona-Lockdowns haben Menschen überall auf der Welt von Bildung abgeschnitten. Auf den Philippinen sorgt ein Projekt für sichere Lernräume mitten…

Nach der Dürre kommt die Flut#TropensturmÜberflutete Felder in Mosambik 2019 nach dem Tropensturm Idai

Nach der Dürre kommt die Flut

Tropensturm Ana hat auf seinem Weg durch den südöstlichen Teil Afrikas auch Plan-Partnerländer getroffen.

Jahresrückblick 2021#Plan DeutschlandEin Lächeln für Plan International

Jahresrückblick 2021

Bewegende Monate liegen hinter uns – Zeit, innezuhalten und zehn Schwerpunkte unserer Aktivitäten aus 2021 noch einmal Revue passieren zu lassen.

Cristina will den gesellschaftlichen Wandel#GleichberechtigungPlan-Aktivistin Cristina (16) aus Timor-Leste

Cristina will den gesellschaftlichen Wandel

In Timor-Leste unterstützen sich Mädchen wie die 16-jährige Cristina gegenseitig bei der Durchsetzung ihrer Rechte. Keine Selbstverständlichkeit –…

Live über Patenschaften informiert#PlanLivestreamEin Mädchen in Benin schreibt einen Brief an seine Pateneltern.

Live über Patenschaften informiert

Unser neuester Livestream informiert über die Wirkung von Patenschaften.

Kinder des Konflikts#Zentralafrikanische RepublikMenschen und Stände in Straßen von Bangui.

Kinder des Konflikts

Die Gewalt greift in der Zentralafrikanischen Republik seit 2013 um sich und daran haben auch die Präsidentschaftswahlen im Dezember 2020 nichts…

Unser künftiges Plan Post-Duo#Plan DeutschlandMädchen mit Ipad

Unser künftiges Plan Post-Duo

Gedruckt gibt es die Plan Post seit 1991. Jetzt bieten wir unser Magazin auch online an – und damit tagesaktuell Nachrichten, Hintergründe sowie…

„Harte Zeiten können sich in Chancen verwandeln“#GleichberechtigungHarte Zeiten können sich in Chancen verwandeln

„Harte Zeiten können sich in Chancen verwandeln“

In Ecuador haben junge Menschen genug von traditionellen Rollenbildern und der Männerdominanz. Sie wollen häusliche Gewalt, Diskriminierung und…

„Ich möchte die wichtigste Eiweißlieferantin werden“#TogoMädchen umgeben von ihren Hühnern.

„Ich möchte die wichtigste Eiweißlieferantin werden“

Der Aufbau einer eigenen Geflügelfarm bewahrte das frühere Plan-Patenkind Aïcha vor Ausbeutung.

Überleben in der Schatten-Pandemie#SüdsudanJunges Mädchen in gelben T-shirt

Überleben in der Schatten-Pandemie

Im Juli jährt sich die Unabhängigkeit des Südsudans zum zehnten Mal. Grund zum Jubeln gibt es angesichts von Naturkatastrophen, Hungerkrisen und…

„Mädchen sind Partnerinnen “#Sierra LeonePortrait von Plan-Botschafter Anthony

„Mädchen sind Partnerinnen “

Fast 40 Prozent der Mädchen in Sierra Leone werden minderjährig schwanger – Tendenz steigend. Ursache dafür sind oft sexuelle Übergriffe. Anthony…

Kiberas Frauen überleben in der Pandemie#KeniaPauline mit Arbeitshandschuhen und einer Schaufel auf der Schulter.

Kiberas Frauen überleben in der Pandemie

Die Corona-Pandemie hat wirtschaftliche Not und soziale Schockwellen ausgelöst. Besonders junge Leute in ärmeren Ländern sind dadurch von Bildung und…

Offline-Bildung am Fuße des Cerro Tres Kandú#ParaguayLilian trägt eine schwarze Maske und verschränkt die Arme.

Offline-Bildung am Fuße des Cerro Tres Kandú

Mit einigen wenigen Tausend Corona-Fällen scheinen die kurzfristigen Folgen der Covid-19-Krise in Paraguay überschaubar. Doch langfristig haben…

"Meine Waffen sind mein Smartphone und meine Stimme"#CoronaSelfie von Khadyja mit Schutzmaske

"Meine Waffen sind mein Smartphone und meine Stimme"

Eigentlich hätte die 23-jährige Khadyja in diesem Jahr ihr Studium beendet. Covid-19 machte der Senegalesin jedoch einen Strich durch die Rechnung.…

Kinderschutz auch in der Corona-Krise bewahren#FluchtBlick über das riesige Geflüchtetenlager Azraq.

Kinderschutz auch in der Corona-Krise bewahren

Seit neun Jahren tobt in Syrien ein Bürgerkrieg, vor dessen Folgen Millionen Menschen ins Ausland geflohen sind. Unterwegs sowie in Notunterkünften…

Torts Träume#KambodschaFrau mit Foto von sich als Kind.

Torts Träume

Tort ist anders als andere Kambodschanerinnen; sie wurde mit nur einem Arm geboren. Bildung war ihre einzige Chance auf ein selbstbestimmtes Leben –…

Platte unter Palmen#TansaniaNeubausiedlung an der Karume Road im sansibarischen Stone Town.

Platte unter Palmen

In Sansibar florierte Jahrhunderte lang der Sklavenhandel. Vom Festland verschleppten Portugiesen und dann Araber abertausende Menschen in die…

Im Traum-Wagen durch Haiti#HaitiOffenes Pick-Up-Taxi mit Passagieren.

Im Traum-Wagen durch Haiti

Was haben Obama, Shakira, Che Guevara und Tupac Shakur gemeinsam? Zur Rushhour tauchen sie samt weiterer Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens in…

Im Schatten der unbekannten Hochkultur#KambodschaDer Tempel von Angkor Wat in der Morgensonne.

Im Schatten der unbekannten Hochkultur

Von ihrer Hauptstadt Angkor Thom aus herrschten die Khmer einst über ein südostasiatisches Großreich. Rund 750 Jahre später kennen nur wenige seine…

Wohin rollt Nepals kuriose Schmalspurbahn?#NepalAusrangierte Lok steht vor einem Lokschuppen.

Wohin rollt Nepals kuriose Schmalspurbahn?

Der Staub ist unerträglich, die Hitze ebenfalls. Mittendrin der Bahnhof von Janakpur. Nepals südliche Distrikthauptstadt mit gewichtigem historischem…

Seilbahn auf den Altiplano#BolivienBlick über Stadt mit Häusern von Seilbahn aus.

Seilbahn auf den Altiplano

Jeder Schritt wird zur Anstrengung und an sportliche Topleistungen ist für Zugereiste kaum zu denken. Doch La Paz – die höchst gelegene Hauptstadt der…

Im Blech-Dschungel von Nairobi#KeniaBlick durch ein zerbrochenes Fenster auf Wellblechdächer.

Im Blech-Dschungel von Nairobi

Ein Ozean wie aus Silberbarren – so wirkt die Szenerie rund um das Elendsviertel Kibera im Süden der kenianischen Hauptstadt.

Buddha unterm Halbmond#BangladeschKinder in einer buddhistischen Klosterschule.

Buddha unterm Halbmond

Bald, nachdem der Buddhismus im heutigen Indien Fuß gefasst hatte, breiteten sich mit seiner Lehre auch Bräuche und Tempelbauten im benachbarten…

Dhaka ist kein Kinderspiel#BangladeschStau in Bangladeschs Hauptstadt Dhaka.

Dhaka ist kein Kinderspiel

In der Hauptstadt Bangladeschs tummeln sich fast 10 Millionen Menschen. Mittendrin suchen Hunderttausende Kinder ihr Auskommen.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Engagieren Sie sich mit uns für eine gerechte Welt! Registrieren Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter

Widerruf jederzeit möglich. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung sowie unsere Kinderschutzrichtlinie

Newsletter