Hunger am Horn von Afrika

Foto: Matthew Kisa

Die verheerende Hungerkrise in Somalia führt dazu, dass Mädchen immer häufiger die Schule abbrechen.

Hunger in ... Somalia

- 5,6 Millionen Menschen sind von Ernährungsunsicherheit betroffen

- Etwa 300.000 Kinder unter 5 Jahren sind unterernährt

„Früher war ich in der Schule, aber ich habe sie abgebrochen, um meiner Mutter zu helfen“, sagt Najma. Die 11-Jährige geht ihrer Mutter beim Wasserholen und der Hausarbeit zur Hand, anstatt zur Schule zu gehen. „Das ist eine schlimme Situation. Wenn ich sehe, dass Menschen hungern und mit Wasserknappheit konfrontiert sind, macht mich das traurig. Bei Dürre sind wir davon stark betroffen, die meisten Schulkinder und Lehrer ziehen dann in andere Gebiete.“

„Es kommt vor, dass hungrige Mädchen lieber anderen Kindern etwas geben.“

Najma (11), Mädchen in einem Plan-Projekt in Somalia

Wenn der Hunger die Menschen in Somalia plagt, essen Mädchen oft weniger und zuletzt. Najma sagt: „Es kommt vor, dass Mädchen – selbst wenn sie hungrig sind – lieber anderen Kindern etwas geben, egal ob es ihr eigenes oder ihr Bruder ist. Mädchen sind davon stark betroffen. Ihre Körper werden unterernährt, was sich in ihrem Aussehen bemerkbar macht. Mein Traum ist es, dass meine Gemeinschaft ein besseres Leben hat, dass sie gebildet ist und die Welt verändert.“

Tausende von Mädchen wie Najma bleiben hungrig und gehen nicht zur Schule, anstatt ihre Träume zu verwirklichen. Die Dürre im Osten von Afrika hat dramatische Auswirkungen auf die Versorgungslage in Somalia, was wiederum langfristige sozio-ökonomische Probleme für die Gesellschaft mit sich bringt.

Die Programme von Plan International erreichen Mädchen und ihre Familien mit Nahrungsmitteln, Bargeldtransfers sowie Maßnahmen zum Kinderschutz. Mädchen und Jungen sollen in die Schulen zurückkehren.

Der Nothilfe-Fonds

Weltweit nimmt die Zahl der Krisen zu: Hunger, Krankheiten, Naturkatastrophen und bewaffnete Konflikte bedrohen Gesundheit, Lebensgrundlagen und die Zukunft von Millionen Menschen. Gerade Kinder sind in unübersichtlichen Situationen der Not oft diejenigen, die am wenigsten Beachtung finden. Mit Ihrer Spende helfen Sie uns, betroffene Kinder und ihre Familien zu unterstützen.

Jetzt unterstützen

Sie mögen diesen Artikel? Teilen Sie ihn gerne.

  • Facebook
  • Twitter
  • WhatsApp
  • LinkedIn
  • Xing

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Engagieren Sie sich mit uns für eine gerechte Welt! Registrieren Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter

Widerruf jederzeit möglich. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung sowie unsere Kinderschutzrichtlinie

Newsletter