Projekt: Kinder stärken

Unterstützung für Kinder in Gerichtsverfahren

Die von uns aufgebauten Gerichte wahren bereits durch ihre räumliche Beschaffenheit den Schutz der Kinder. So müssen etwa Opfer von Gewalt während einer Verhandlung dem Täter nicht direkt gegenüberstehen. Sie können in separaten Räumen ihre Aussage machen. Zudem erhalten Zeugen von Missbrauchsfällen, die sich eine Fahrt zum Gericht nicht leisten können, finanzielle Unterstützung. Kindern, die Opfer eines Missbrauchs sind, finanzieren wir gerichtsmedizinische Untersuchungen und psychologische Beratung. Jugendliche, die mit dem Gesetz in Konflikt geraten sind, erhalten Rechtsbeistand.

Weiterbildung von Justizangestellten

Um die Kapazitäten des Justizsystems zu stärken, nehmen 100 Beschäftigte der Justiz sowie Angestellte des Gesundheits- und Bildungswesens an Schulungen teil. Dort erfahren sie unter anderem, wie sie Fälle sexuellen Missbrauchs besser erkennen und wie sie mit gerichtsmedizinischen Untersuchungen umgehen sollten.

Bewusstseinsbildende Maßnahmen

Damit sich in der Bevölkerung ein allgemeines Bewusstsein für die Rechte von Kindern und die schlimmen Folgen von Gewalt und Missbrauch etabliert, führen wir sensibilisierende Veranstaltungen in den Gemeinden durch.Anhand von zum Beispiel Theateraufführungen oder Tanzveranstaltungen werden Themen wie häusliche Gewalt oder Frühverheiratung thematisiert, um so bestehende Tabus aufbrechen zu können. Auf diese Weise erreichen wir insgesamt rund 150.000 Gemeindemitglieder.

Weitere Informationen zum Projekt „Kinder stärken vor Gericht in Simbabwe“ finden Sie in unserer Projektbeschreibung.

Weitere News zum Thema
Auch ein Partner ein Partner der Skisprung-Nationalmannschaft unterstützte die Vier-Chancen-Tournee und übernahm eine Sprung-Patenschaft.
Erfolgreicher Auftakt der Vier-Chancen-Tournee für Gleichberechtigung

Beim Weltcup in Klingenthal am 10. Dezember nutzten viele Skisprung-Fans die Chance, sich mit einer Sprung-Patenschaft für mehr Gleichberechtigung einzusetzen: Pro gesprungenem Meter der Damen-Nationalmannschaft spendeten sie einen Cent für ein Plan-Projekt in Togo. Ein erfolgreicher Auftakt für die große Mitmachaktion von Plan International Deutschland und der Damen-Skisprung Nationalmannschaft – und die nächste Chance wartetet bereits…

Charity-Weihnachtsspiel des SV Wehen Wiesbaden zugunsten von Plan International
Charity-Weihnachtsspiel des SV Wehen Wiesbaden zugunsten von Plan International

Traditionell lädt der SV Wehen Wiesbaden im Rahmen seines letzten Heimspiels vor der Winterpause zum Charity-Weihnachtsspiel - und Plan International ist mit dabei! So wird die Partie gegen den SC Freiburg II am Samstag, 18. Dezember 2021 zum Charity-Event in der BRITA-Arena zu Gunsten des Plan-Projekts "Kinder vor der Klimakrise schützen".

Plan International ist Charity Partner der DSV Damen-Skisprung-Nationalmannschaft
Vier-Chancen-Tournee für Gleichberechtigung startet beim Skisprung-Weltcup in Klingenthal

Die Damen-Skisprung-Nationalmannschaft um „Kinder brauchen Fans!“ -Botschafterin Luisa Görlich ist seit März 2021 Charity-Partner von Plan International Deutschland. Gemeinsam starten sie jetzt die Mitmachaktion Vier-Chancen-Tournee: Bei vier Springen der DSV-Damen können Fans Spenden sammeln – und damit Gleichberechtigungsprojekte von Plan International Deutschland in Togo, Kambodscha, Vietnam und Guatemala unterstützen.

Interessant? Weitersagen: