Yeukai Mugumba berichtet wie sie vom "einfachen Mädchen" zur preisgekrönten Anwältin wurde.
Yeukai Mugumba berichtet wie sie vom "einfachen Mädchen" zur preisgekrönten Anwältin wurde. © Plan

Erst Patenkind, dann preisgekrönte Anwältin

Immer wenn ich das Plan-Logo sehe, muss ich einfach lächeln. Das Logo erinnert mich an 1990, damals wurde ich das erste Mal fotografiert. Ich kann mich daran erinnern, die Hand meiner Mutter gehalten zu haben und zu lächeln, als der Fotograf mit der Kamera klickte. Ich behalte diesen Moment in Erinnerung als den Tag, der mein Leben veränderte. Ich bin eine qualifizierte Juristin und dankbar für die Möglichkeiten, die Plan in Simbabwe bietet.

Ich bin Yeukai Mugumba aus Silobela in Kwekwe, Simbabwe. Und ich war ein Patenkind von Plan während meiner Zeit als Schülerin. Der erste Brief, den ich überhaupt in meinem ganzen Leben erhalten habe, kam von meinen Paten und ich erinnere mich, wie ich all meinen Freunden gezeigt habe, wie so ein Brief aussieht! Wir alle bewunderten die Briefe und konnten es kaum erwarten, mehr zu erhalten. Aus den Briefen las ich meinen Freunden vor, wie das Leben in Japan, wo meine Paten lebten, war. Ich erhielt Informationen über die Kultur, die Landschaft und die Menschen in Japan. Diese Briefe inspirierten mich dazu, hart zu arbeiten und ich nutzte den Briefaustausch, um meinen Sprachschatz zu verbessern. Es machte mir Spaß, meinen Paten von den Veranstaltungen in meiner Gemeinde, die mich beeindruckten, zu berichten.

Die Briefe haben mich geprägt und hatten Einfluss auf das, was einmal mein Beruf werden sollte. Je besser meine englische Grammatik wurde, desto besser wurden auch meine schulischen Leistungen. Ich wurde selbstbewusster und konnte mich besser in das Leben meiner Freunde einfühlen.

Plan hat mich von der ersten Klasse bis zum Fortgeschrittenen Level unterstützt. Als Patenkind hatte ich die Möglichkeit, mit dem Plan Beauftragten für die Entwicklung unserer Gemeinde vieles zu bereden. So habe ich viel gelernt und verstand Dinge wie Kindesmissbrauch, Kinderschutz und Anteilnahme besser. Dieses Wissen konnte ich in späteren Jahren anwenden.

Als Juristin im Kampf für Kinderrechte

Im Jahr 2009 habe ich an der Fort Hare Universität meinen Abschluss in Jura gemacht. Momentan arbeite ich als Staatsanwältin im Ministry of Justice Legal and Parliamentary Affairs. Auch als Staatsanwältin ist es meine Passion, weniger Privilegierten zu helfen, die Gerechtigkeit vor einem Gericht suchen. Besonders ans Herz gehen mir die Fälle, in denen es um Kindesmissbrauch geht, oder wenn die Rechte von Frauen verletzt wurden.

Meine Arbeit hat mir gezeigt, dass Kinder oft nicht wissen, was alles Verletzungen von Kinderrechten darstellt. Ich möchte der Community etwas zurückgeben und deshalb möchte ich gerne mit Plan Simbabwe im Bereich der Community-Sensibilisierungs-Übungen zusammenarbeiten und Bewusstsein schaffen für grundlegende Dinge, die Kinder, vor allem Mädchen, wissen sollten.

In meiner Heimat bin ich ein Vorbild für die Mädchen und all die anderen Kinder, denn ich bin die erste Anwältin, die es geschafft hat. Als Mädchen glaube ich daran, dass ich den Weg für andere geebnet habe. Nichts ist unmöglich. Mein Wunsch ist es, eine eigene Kanzlei aufzubauen und weiterhin eng mit Kinderrechtsorganisationen wie Plan zusammenzuarbeiten.

Im Jahr 2011 habe ich den dritten Platz bei der Wahl des Generalsstaatsanwaltes zum Rechtspfleger des Jahres belegt. Die Auszeichnung ist eine Anerkennung für überdurchschnittliche Regierungsangestellte im juristischen Bereich. All mein Potential konnte ich verwirklichen, weil jemand in Japan mir geholfen hat, mein Bestes zu geben. Ich danke dir von ganzen Herzen Plan!

Ja, ich möchte in Simbabwe helfen!
Ihre Hilfe kommt an!
  • Projektausgaben (81,8%)
  • Werbeausgaben und
    Öffentlichkeitsarbeit (12,8%)
  • Verwaltungsausgaben (5,4%)
  • DZI Spendensiegel
  • TÜV NORD
  • Beste Website des Jahres 2016 in der Kategorie Wohltätigkeitsorganisationen
  • Transparenzpreis von PricewaterhouseCoopers 2012

Um die Verwaltungskosten möglichst niedrig zu halten, gehört das Plan-Büro in Österreich zu Plan International Deutschland e.V.. Ihre Spende ist natürlich auch in Österreich steuerlich absetzbar!

Interessant? Weitersagen: