Plan Weltweit Aktiv in Ecuador

Patenschaft für Kinder in Ecuador

Ecuador ist ein relativ kleines Land im Nordwesten Südamerikas. Es liegt am Äquator und wird von der Gebirgskette der Anden durchzogen, die das Land in das Hochland, die Küstenregion und das Amazonasbecken unterteilt. Auch die Galapagosinseln gehören zu Ecuador, wo viele einzigartige Arten beheimatet sind. Spanisch ist die offizielle Landessprache von Ecuador, aber es werden auch viele indigene Sprachen gesprochen, zum Beispiel Kichwa.Plan International arbeitet seit 1963 in Ecuador, insbesondere für und mit Mädchen und jungen Frauen. Helfen Sie mit Ihrer Spende, die Lebenssituation für die Kinder und Familien vor Ort zu verbessern.

Programmarbeit: seit 1963

Unser Engagement in Ecuador:
  1. 2023 mehr als 37.800 Patenkinder in Ecuador
  2. Arbeitsschwerpunkte: frühkindliche Förderung, sexuelle und reproduktive Gesundheit, wirtschaftliche Stärkung von Jugendlichen
Patenschaft in Ecuador:
  1. Ihre Hilfe bekommt ein Gesicht.
  2. Mit nur 28 € im Monat unterstützen Sie Ihr Patenkind und seine ganze Gemeinde.
  3. Sie können Ihrem Patenkind Briefe schreiben und es besuchen.
  4. Sie erhalten jährlich aktuelle Fotos und Informationen von Ihrem Patenkind.
  5. Ihre Patenschaft ist jederzeit kündbar und kann steuerlich geltend gemacht werden.

Ja, ich möchte Pat:in in Ecuador werden! Jetzt Pat:in werden

Unser Engagement in Ecuador

Unsere Länderstrategie bildet den Rahmen für eine beständige und kontinuierliche Programmarbeit. Sie wird für einen Zeitraum von mehreren Jahren erstellt und setzt verschiedene Ressourcen ein, um die Lebensumstände und Zukunftsperspektiven von benachteiligten Kindern und ihren Familien zu verbessern. Die Länderstrategie wurde zusammen mit Plan-Mitarbeiter:innen, Kindern, Familien, lokalen Gruppen und Initiativen sowie Mitgliedern der lokalen Regierung erarbeitet.

Mit unseren Projekten setzen wir uns dafür ein, dass Kinder aus vulnerablen Gruppen in einem gesunden, förderlichen und gewaltfreien Umfeld aufwachsen können. Wir fördern die Bildung und die unternehmerischen Fähigkeiten von Mädchen und jungen Frauen und klären sie über frühe Schwangerschaften und ihre sexuellen Rechte auf. Auf diese Weise helfen wir ihnen, selbst über ihre Zukunft zu entscheiden.

Ecuador

So hilft eine Plan-Patenschaft

Elionora - Ein Patenkind aus Ecuador erzählt

Unsere gemeinsamen Erfolge

194.727
Eltern und Betreuer:innen wurden für eine liebevolle Kindererziehung sensibilisiert
78.828
Jugendliche entscheiden selbst über ihren Körper und ihre Sexualität
60.457
Eltern und Erziehende wurden befähigt, soziale Normen zu verändern
150.289
Mädchen und Jungen machen sich gegen geschlechtsbasierte Gewalt stark

Herausforderungen in Ecuador

Eine blaue berührt eine lilane Person
Eine positive frühe Kindheit

In Ecuador werden die Bedürfnisse von Kleinkindern oft übersehen. Die ersten Lebensjahre sind jedoch entscheidend für die Entwicklung sozialer und kognitiver Fähigkeiten, die den Kindern helfen, ihr volles Potenzial zu entfalten.

So hilft Plan
So hilft Plan

Wir informieren Eltern über die kindliche Entwicklung, positive Erziehungsmethoden und die Bedeutung von guter Ernährung. Außerdem fördern wir eine aktive Beteiligung der Väter an der Kindererziehung und helfen ihnen, ein neues Verständnis von Maskulinität zu entwickeln. Mit diesen Maßnahmen sorgen wir dafür, dass Kleinkinder gesund in einer sicheren und fürsorglichen Umgebung aufwachsen können.

Blondes Mädchen mit pinkem Shirt und blauer Hose hebt einen Arm
Mädchenrechte stärken

Mädchen und junge Frauen in Ecuador stehen vor zahlreichen Herausforderungen. Viele von ihnen erfahren häusliche Gewalt und sind aufgrund von kulturellen Normen gezwungen, die Schule abzubrechen und früh zu heiraten.

So hilft Plan
So hilft Plan

Um die Rechte von Mädchen zu fördern, bieten wir Schulungen an, in denen Jugendliche mehr über die Gleichberechtigung der Geschlechter, Gewaltprävention und sexuelle Gesundheit lernen. Mädchen erfahren, wie sie frühe Schwangerschaften vermeiden und selbst über ihren Körper entscheiden können. Wir stärken die Führungskompetenzen junger Frauen und befähigen sie, selbst für ihre Rechte einzutreten.

Bücherstapel
Recht auf Bildung

Viele Kinder in Ecuador haben keinen Zugang zu hochwertiger Schulbildung. Oft können sich die Familien die Schulmaterialien nicht leisten oder leben weit von der nächsten Schule entfernt. Für Jugendliche, die die Schule abgebrochen haben, stellen Armut und Arbeitslosigkeit eine große Herausforderung dar

So hilft Plan
So hilft Plan

Plan International hat Stipendien an Jugendliche vergeben, die Gefahr liefen, die Schule aus finanziellen Gründen zu verlassen. Mit dieser Unterstützung können sie sich Schulmaterialien und die Beförderung zur Schule leisten. Darüber hinaus fördern wir die unternehmerischen Fähigkeiten von jungen Frauen und vulnerablen Gruppen, damit sie mehr Möglichkeiten haben, sich eine bessere Zukunft aufzubauen.

Projektbeispiel aus der Region

Fähigkeiten für den Erfolg

Vielen Jugendlichen im Projektgebiet Santa Elena, insbesondere jungen Frauen, fehlen die nötigen Fähigkeiten, um wirtschaftliche Unabhängigkeit und finanzielle Sicherheit zu erlangen. Sieben von zehn jungen Menschen arbeiten in unsicheren und informellen Jobs.

Die Stärkung der sozialen, finanziellen und fachlichen Kompetenzen junger Menschen, insbesondere von Frauen, ist der Schlüssel, um die Beschäftigungsfähigkeit zu fördern und das Unternehmertum zu entwickeln. Durch unser Programm zur wirtschaftlichen Befähigung konnten 598 junge Menschen wichtige finanzielle, soziale und fachliche Fähigkeiten erwerben, um eine Arbeit zu finden.

Darüber hinaus wurden 275 junge Frauen und Männer im Schweißen, Schreinern und Reparieren von Mobiltelefonen ausgebildet und so in die Lage versetzt, eine Beschäftigung zu finden oder ein kleines Unternehmen zu gründen. Da die Frauen nun in traditionell männlichen Berufen erfolgreich sind, stellen sie kulturelle Stereotype infrage und ebnen anderen Frauen den Weg.

Aktive Elternschaft

Durch Diskriminierung werden ungleiche Geschlechterrollen und Machtverhältnisse in der Familie aufrechterhalten. 95 Prozent der Väter im Projektgebiet Manabí werden von schädlichen kulturellen Normen beeinflusst.

Um ein gesundes und gleichberechtigtes Familienleben zu fördern, haben wir für 700 Gemeindeleiter:innen, Eltern und Erziehende Schulungen zu positiven Erziehungsmethoden angeboten. Die Schulungen befassten sich mit den grundlegenden Ursachen für die Genderungerechtigkeit in den Familien und versetzten Väter in die Lage, kulturelle Stereotype zu hinterfragen und sich gleichberechtigt an der Betreuung und Erziehung ihrer Kinder zu beteiligen. Außerdem unterstützten wir 60 Familien bei der Anlage von Obst- und Gemüsegärten. Dadurch konnten sie ihr Wissen über gesunde Nahrungsmittel erweitern und ihre Ernährung verbessern.

Um eine aktive und positive Rolle der Väter in der Kindererziehung zu fördern, organisierten wir auch Spiele und Freizeitaktivitäten. Die Projektteilnehmer:innen berichteten von positiven Veränderungen zu Hause, von verbesserten Beziehungen und einer gleichmäßigeren Aufteilung der häuslichen Aufgaben und der Kinderbetreuung.

Förderung der Gleichberechtigung

Viele Mädchen im Projektgebiet Santa Elena sind von geschlechtsspezifischer Gewalt und Diskriminierung betroffen. Plan International startete eine Kampagne, um jungen Menschen zu helfen, die Rechte von Mädchen zu schützen und die Gleichberechtigung der Geschlechter zu fördern.

Wir vermittelten jungen Frauen Selbstwertgefühl und Führungskompetenzen, damit sie ihre Lebensziele planen und erreichen können. Jugendliche und junge Erwachsene besuchten Schulungen zu Kommunikation und lebenspraktischen Fähigkeiten.

Die Projektteilnehmerinnen erhielten das nötige Rüstzeug, um in ihren Gemeinden Veränderungen herbeiführen zu können. 20 weibliche Führungspersonen gründeten sieben Leadership Schools, an denen 95 Jugendliche und junge Frauen Führungsseminare abgeschlossen haben. Seit Beginn des Schulungsprogramms sind 20 junge Frauen zertifiziert worden, um neue Ausbilderinnen zu schulen und weitere Führungspersönlichkeiten zu inspirieren, sich für die Gleichberechtigung der Geschlechter einzusetzen.

Sexuelle und Reproduktive Gesundheit

Im Projektgebiet Chimborazo Bolívar ist die Rate der frühen Schwangerschaften sehr hoch.

Jugendliche haben nur begrenzten Zugang zu Informationen und Angeboten im Bereich der sexuellen und reproduktiven Gesundheit und wissen oft nicht, wo sie Hilfe bekommen können. Außerdem fühlen sich viele Jugendliche sexuell unter Druck gesetzt und haben schädliche Vorstellungen zu Geschlechterbeziehungen verinnerlicht. Unser Ziel ist, dass Jugendliche ihre Rechte kennen und wissen, wie sie frühe Schwangerschaften und geschlechtsspezifische Gewalt verhindern können.

Daher haben wir für 600 Jugendliche und junge Erwachsene Workshops über sexuelle und reproduktive Rechte sowie die Gleichberechtigung der Geschlechter veranstaltet. Die Workshops halfen den jungen Menschen auch dabei, Selbstbewusstsein und Lebenspläne zu entwickeln.

Landesfläche 256 370 km² Deutschland [D]: 357 050 km²
Einwohner:innen 17,60 Mio. Deutschland [D]: 82,20 Mio.
Kindersterblichkeitsrate* 14 pro 1.000
Lebendgeburten
* unter 5 Jahren Deutschland [D]: 4 pro 1.000
Lebenserwartung 77 Jahre Deutschland [D]: 80 Jahre
Bruttonationaleinkommen pro Kopf* 11 044 US$ * nach Kaufkraftparität Deutschland [D]: 42 560 US$
Alphabetisierungsrate* Frauen 99 %, Männer 99 % * bei Jugendlichen (15 - 24 Jahre)
Landessprachen Spanisch, indigene Sprachen (Quechua und Shuar)
Religion Christentum
Ja, ich möchte Pat:in in Ecuador werden! Jetzt Pat:in werden

Wir unterstützen Plan

Silvia M.
Silvia M.
Pinkafeld Warum bin ich Plan-Pat:in?

Ich habe einen Bericht über diese Organisation mit Senta Berger gesehen und daher hat mir das Projekt gefallen.Ecuador habe ich gewählt, da meine Nichte derzeit in einem Projekt in Ecuador mitarbeitet.

Robert
Robert
Wien Warum bin ich Plan-Pat:in?

Hilfe zur Selbsthilfe, darum bin ich Pate geworden.

Marina S.
Marina S.
Köflach Warum bin ich Plan-Pat:in?

Ich und mein Mann sind Paten, weil wir der Welt, die uns so gut behandelt etwas gutes zurückgeben möchten. Kinder sind unsere Zukunft und sollten der Mittelpunkt unseres Lebens darstellen. Wir müssen ihnen zeigen, dass die Welt auch gut und freundlich sein kann, damit auch sie eines Tages gut und freundlich zu anderen, zu ihrem Umfeld, ihrer Umwelt, sowie auch ihrem eigenen Leben und ihren Lieben sein können.

Brigitte A.
Brigitte A.
Lichtenberg Warum bin ich Plan-Pat:in?

Ich bin Pate, weil ich selbst 3 Kinder und 6 Enkelkinder habe und ich weiß, dass es viel Kraft und finanzieller Mittel bedarf um einem Kind eine erfolgreiche Laufbahn zu ermöglichen. Aus diesem Grund werde ich mich für Heidi engagieren und sie dabei unterstützen.Ich würde mich freuen, wenn sich daraus eine bleibende Freundschaft entwickeln könnte. Da mein Spanisch nicht so gut ist, werde ich vorerst auf Deutsch schreiben und um Übersetzung bitten.Liebe Grüße Gitti

Margit K.
Margit K.
Feldkirchen Warum bin ich Plan-Pat:in?

Ich (wir) bin (sind) Paten geworden, weil es uns ein Anliegen ist, einem Kind auf dieser Welt zu helfen. Meine Vorliebe galt immer Südamerika und ich habe mich sehr über die Zuteilung gefreut

Cornelia L.
Cornelia L.
Klagenfurt am Wörthersee Warum bin ich Plan-Pat:in?

Ich erfahre sehr viel Glück in meinem Leben und ich möchte dieses gerne teilen. Mir ist bewusst, dass es Zufall ist, in einem reichen, sicheren Land geboren worden zu sein, in dem ich als Frau Rechte habe, die es mir erlauben, ein selbstbestimmtes Leben zu führen. Dass ich ein Mädchen unterstützen möchte, war mir sofort klar. Es soll durch die Arbeit von Plan International vor Ort bessere Chancen bekommen, dies ebenso für ihr Leben zu verwirklichen. Bildung und Gesundheit sind die Schlüssel zu den Türen, die sich hoffentlich für Jhoana öffnen.

Weitere Spendenmöglichkeiten für Sie

Bildung Einkommen
Ecuador Berufliche Zukunft

Eine Wirtschaftskrise und die Coronapandemie haben Ecuador hart getroffen. Viele junge Menschen sind arbeitslos. Es fehlen Berufs- und Bildungsangebote, damit Jugendliche auf dem Arbeitsmarkt Fuß fassen können. In unserem Projekt unterstützen wir junge Frauen und Männer beim Start in die Selbstständigkeit. Mit unternehmerischem Wissen, fachlichen Schulungen und Startkapital helfen wir ihnen, eigene Unternehmen zu gründen.

Schulung für Gesundheitspersonal
Einkommen Gesundheit
Ecuador Mutter-Kind-Gesundheit

In unseren ländlichen Projektregionen ist die Gesundheitsversorgung eingeschränkt. Für werdende Mütter und Kleinkinder bedeutet dies große Risiken. Denn Mangelernährung beginnt oft schon im Mutterleib, wenn Schwangere keinen Zugang zu Vorsorgeuntersuchungen und nahrhaften Lebensmitteln haben.Ziel unserer Projektaktivitäten ist es die gesundheitliche Versorgung von Müttern und Kindern zu verbessern. Schwangere, stillende Mütter und Kleinkinder eralten Zugang zu wichtigen Gesundheitsleistungen, wie Schwangerschaftsvorsorge, Impfungen, Bluttests, Gewichts- und Wachstumskontrollen. Das Gesundheitspersonal schulen wir zur Mutter-Kind-Gesundheit.Mit diesen Geschenk unterstützen Sie die Schulung eines:r Angestellten im Gesundheitswesen, um die Gesundheitsversorgung für Mütter und Kinder in den Projektregionen zu verbessern.

Gesundheitsuntersuchungen für Mütter in Ecuador
Einkommen Gesundheit
Ecuador Gesundheitsuntersuchungen

In Ecuador leiden 23 Prozent der Kleinkinder an chronischer Mangelernährung. Oft beginnt diese schon im Mutterleib, wenn Schwangere keinen Zugang zu Vorsorgeuntersuchungen und nahrhaften Lebensmitteln haben. Um diesen Herausforderungen zu begegnen verbessern wir die Einkommensmöglichkeiten für junge Familien, aber auch die gesundheitliche Situation von Müttern und Kindern. So können sie wichtige Gesundheitsleistungen in Anspruch nehmen, wie Schwangerschaftsvorsorge, Impfungen, Bluttests, Gewichts- und Wachstumskontrollen.Mit diesem Geschenk unterstützen Sie die Gesundheitsversorgung von Schwangeren und Müttern, damit ihre Kinder gesund heranwachsen können.

Nahrungsmittelpakete für schwangere und stillende Mütter in Ecuador
Einkommen Gesundheit
Ecuador Nahrungsmittelpakete

In Ecuador leiden 23 Prozent der Kleinkinder an chronischer Mangelernährung. Oft beginnt diese schon im Mutterleib, wenn Schwangere keinen Zugang zu nahrhaften Lebensmitteln haben. Mangelernährung kann vor allem bei Kleinkindern schwere Folgen für ihre körperliche und geistige Entwicklung haben. Mit unserem Projekt “Berufliche Zukunft für Jugendliche” verbessern wir die Einkommensmöglichkeiten für junge Familien und die gesundheitliche Situation von Müttern und Kindern. So können sie wichtige Gesundheitsleistungen in Anspruch nehmen, wie Schwangerschaftsvorsorge, Impfungen, Bluttests, Gewichts- und Wachstumskontrollen. Mit diesem Geschenk unterstützen Sie die Verteilung von Paketen mit vitamin- und nährstoffreichen Nahrungsmitteln an insgesamt 400 Frauen, um eine ausgewogene Ernährung ihrer Kinder zu gewährleisten.

Berufszertifikate über technische Fertigkeiten für einen Jugendlichen in Ecuador
Bildung Einkommen
Ecuador Berufszertifikate

Junge Menschen in Ecuador haben es schwer eine Anstellung zu finden. Vor allem in ländlichen Regionen mangelt es an Arbeitsplätzen und die Jugendarbeitslosigkeit ist hoch. Jeder fünfte junge Mensch in Ecuador geht weder einer Ausbildung noch einer Arbeit nach.In 20 Gemeinden der Provinzen Cotopaxi und Santa Elena unterstützen wir Jugendliche und junge Erwachsene dabei, sich aktiv in den Arbeitsmarkt zu integrieren. Dafür besuchen sie Schulungen zu Unternehmertum, Soft Skills und unterschiedlichen Berufen. Um ihre technischen Fertigkeiten, beispielsweise im Zimmerei- oder Schneiderhandwerk nachzuweisen, nehmen sie an Zertifizierungsverfahren teil. Diese offiziellen staatlichen Zertifikate sind sehr angesehen, sie helfen den jungen Frauen und Männern, Anstellungen in den entsprechenden Branchen zu finden.Mit diesem Geschenk unterstützen Sie junge Menschen dabei, ihre beruflichen Fähigkeiten nachzuweisen und auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen.

Einkommen Gesundheit
Bolivien Lamas zur Wollgewinnung

Bolivien - Schenken Sie ein Lama und unterstützen damit Jugendliche und junge Erwachsene in Bolivien.In den ländlichen Regionen Boliviens ist es für junge Menschen schwer, eine bezahlte Beschäftigung zu finden. Unser Projekt „Berufliche Perspektiven für Jugendliche" ermöglicht es Jugendlichen und jungen Erwachsenen durch die Haltung von Lamas eine berufliche Existenz aufzubauen. Die Zucht von Lamas ist besonders in den ländlichen Regionen eine gute Einkommensmöglichkeit.In verschiedenen Ausbildungen lernen junge Frauen und Männer, wie sie Lamas aufziehen und pflegen. Mit der Wolle der Lamas lassen sich beispielsweise Webereien aufbauen sowie Kleidung und Kunsthandwerk fertigen. Mit diesem Geschenk ermöglichen Sie jungen Menschen, ihren Lebensunterhalt zu sichern. Gleichzeitig helfen ihnen die Einkünfte, die Gesundheitsversorgung und Bildungsmöglichkeiten ihrer Familien zu verbessern.

Das könnte Sie auch interessieren

Ein Mädchen steht vor einer schlammigen Straße, die durch Überschwemmungen unbefahrbar geworden ist
Wissen schützt im Katastrophenfall

Das Wetterphänomen El Niño sorgte in diesem Jahr bereits für schwere Regenfälle in den Küstenregionen Ecuadors. Mehrere Gemeinden stärken ihre Widerstandskraft gegen Naturkatastrophen – allen voran die Kinder und Jugendlichen.

Ein junges Mädchen lacht
„Ich möchte Leben retten“

Die schwere Krankheit ihrer Tochter stürzt Andreas Familie in eine lebensbedrohliche Situation. Doch es gibt Unterstützung auf dem dramatischen Weg.

Altstadthäuser in Guayaquil
„Ich habe die Angst verloren, meine Ideen zu äußern“

In der ecuadorianischen Hafenstadt Guayaquil will die 18-jährige Andrea den Alltag von Mädchen und jungen Frauen erleichtern.

Nachhaltige Hilfe, die ankommt

Mittelverwendung

Ihre Hilfe kommt an

Für uns als Kinderhilfsorganisation Plan International ist Transparenz besonders wichtig: Pat:innen, Förder:innen, Spender:innen sollen erfahren, was mit ihrer Spende geschieht. Um dies zu garantieren, hält sich Plan International an verbindliche Regularien.

Geprüfte Transparenz

Geprüfte Transparenz

Unter anderem verpflichten wir uns dazu, transparent zu arbeiten, sparsam zu wirtschaften und sachlich zu informieren. Dafür bekommen wir vom Deutschen Zentralinstitut für Soziale Fragen (DZI) das Spendensiegel zuerkannt.

Unsere Unterstützer:innen sprechen für uns

Wir sind ausgezeichnet

Bei der Prüfung der Kundenzufriedenheit von TÜV NORD erhält Plan International eine Weiterempfehlungsquote von 98%.

Zudem ist Plan International mit dem eKomi Siegel ausgezeichnet mit einer Bewertung von 4,9 von 5 Sternen.