Der Flyer zum Spendenlauf

Spendenlauf am Barbarossaplatz

Im Schuljahr 2018/19 beschloss das Schülerparlament der Grundschule am Barbarossaplatz einen Spendenlauf durchzuführen. Mit der Hälfte der Spenden wollten die Schülerinnen und Schüler das Kinderhilfswerk Plan International unterstützen. Die andere Hälfte der Einnahmen sollte für die Anschaffung von SMART-Boards sowie die Organisation und Durchführung eines mehrtägigen Sportprojektes /-festes verwendet werden.

Endlich geht es los...

Am 25. September 2019 war es dann endlich so weit. Ab 10.30 Uhr wurde es ausgesprochen lebhaft auf dem Schulhof und im Erdgeschoss der Grundschule am Barbarossaplatz in Berlin-Schöneberg. Fleißige Schüler*innen trugen Tische für die Stempelstationen auf den Hof, Eltern, Schüler*innen und weitere Helfer*innen fegten die Laufstrecke vom Laub frei und schnippelten im Akkord Obst, das uns EDEKA-Schrader gespendet hatte. Nach und nach füllte sich der Schulhof mit aufgeregten Kindern.

Und dann endlich: Punkt 11.00 Uhr ertönte der Startpfiff von unserem Rektor, Herrn Riechert, für die erste Starter*innen-Gruppe. Nun folgten im 10-Sekunden-Takt die weiteren Startpfiffe für die folgenden Klassen.

Die Profi-Läufer von morgen laufen eine Runde nach der anderen

Selbst das Wetter zeigte sich in Geberlaune und setzte für die angesetzte Zeit den Regen aus! Und die Kinder liefen und liefen und liefen! Sie wurden auf der gesamten Strecke angefeuert von Eltern, Großeltern, Nachbarn und Freunden. 

An den Stempelstationen, wo sich die Läufer*innen für jede gelaufene Runde einen Stempel geben lassen konnten, herrschte großer Andrang. Viele Läufer*innen schafften das Limit von 15 Runden à 900 m in einer Stunde und zogen damit ihren Sponsor*innen hohe Beträge aus den Taschen.

Ein großes Dankeschön!

Wir danken allen, die die Kinder mit Engagement, Zuspruch, guter Laune und natürlich mit finanziellen Zuwendungen und Sachspenden unterstützt haben. Und wir freuen uns sehr, dass wir mit 11000 Euro den Mädchenfonds von Plan International unterstützen können.