Eine Welt für alle - Plan Deutschland

Eine Welt für alle

Wie leben die Menschen in anderen Teilen der Welt? Und wie leben wir? Was können wir dafür tun, dass sich unser Zusammenleben in der Einen Welt verbessert? Was sind soziale, wirtschaftliche, ökologische und politische Faktoren für eine gerechte und partnerschaftliche, nachhaltige Entwicklung? Mit seinem Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik „Alle für Eine Welt – Eine Welt für alle“ ruft der Bundespräsident Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 13 alle zwei Jahre zur Auseinandersetzung mit Themen globaler Entwicklung auf.

Mitmachen und gewinnen!

 „Umgang mit Vielfalt: Unterschiede verbinden – Gemeinsam einzigartig!“ – so lautet das Thema des Schulwettbewerbs des Bundespräsidenten zur Entwicklungspolitik Alle für Eine Welt – Eine Welt für alle im Schuljahr 2015/2016.

Ob Texte, Fotos, Filme, Kunstwerke, Musikstücke oder digitale Arbeiten – jede Idee zur Vielfalt in unserer Welt zählt! Ihren Wettbewerbsbeitrag können Sie bis zum 1. März 2016 einreichen. Beteiligen können sich Schülerinnen und Schüler aller Schulformen der Klassen 1 bis 13 als ganze Klassen, als Schülerteam oder Lerngruppe. Zu gewinnen gibt es viele tolle Preise. Außerdem können sich ganze Schulen um den Schulpreis bewerben.

Plan International vergibt gemeinsam mit weiteren Partnern des Schulwettbewerbs einen Sonderpreis. Unter dem Titel „Hoffnungsträger“ werden Beiträge ausgezeichnet, die in besonderer Weise zeigen, wie sich Schülerinnen und Schüler mit der Perspektive von Kindern und Jugendlichen in Afrika, Asien und Lateinamerika auseinandersetzen. Die Preisträger des Sonderpreises gewinnen einen von vier Kreativworkshops. Den Kreativworkshop für die Klassen 11 bis 13 richtet Plan International aus.

Der Wettbewerb hat das Ziel, den Lernbereich Globale Entwicklung im Unterricht aller Jahrgangsstufen zu unterstützen und Kinder und Jugendliche für die Eine Welt zu sensibilisieren und zu aktivieren. Plan International ist Kooperationspartner des Schulwettbewerbs und unterstützt Schulen und Klassen bei ihren Einreichungen mit Material für den Unterricht.

Interessant? Weitersagen: