Zurück zur ÜbersichtIhr Geschenkekorb

Ein Schulwettbewerb zum Schutz vor Beschneidung in Mali



Spendensumme: 126

Geschenk-Nr. GNO0522

In Mali setzen wir uns für die Abschaffung weiblicher Beschneidung und die Selbstbestimmung von jungen Frauen ein. Um unser Ziel zu erreichen, arbeiten wir mit verschiedenen Personengruppen in der Gemeinde zusammen. Besonders junge Menschen spielen eine zentrale Rolle in diesem Prozess. Um in 24 Dörfern in Mali weibliche Genitalverstümmelung abzuschaffen, arbeiten wir mit Erziehungsberechtigten und Eltern zusammen, um sie für die Gefahren von weiblicher Genitalverstümmelung zu sensibilisieren, sodass sie sich aktiv für die Abschaffung und sexuelle Selbstbestimmung einsetzen.

Im Rahmen der Schulwettbewerbe erreichen wir eine große Anzahl von Beteiligten. Durch das Verfassen und Aufführen von Theaterstücken, Gedichten und Liedern lernen die Kinder ihre Rechte und dafür einzustehen. Im Rahmen der Aufführungen tauschen wir uns mit den Familien, Freunden und Bekannten zu diesem Thema aus. So erreichen wir die gesamte Gemeinde und arbeiten auf eine gesamtheitliche soziale Veränderung zur Abschaffung von weiblicher Genitalverstümmelung hin!

Mit diesem Geschenk unterstützen Sie einen Schulwettbewerb und die Aufklärung der Kinder und Gemeindemitglieder.

Wichtig
Wir bitten Sie zu beachten, dass die Geschenke aus „Sinnvoll schenken“ nicht direkt an Ihr Patenkind und dessen Familie geschickt werden können.

Steuerlich absetzbar
Der:die Spender:in kann den Betrag steuerlich absetzen (der:die Beschenkte jedoch nicht).

Schulwettbewerb gegen FGM
Schüler:innen nehmen an einer regelmäßig stattfinden Aufklärungsstunde zum Thema FGM teil. © Plan International /Johanna de Tessières Bild stammt aus einem ähnlichen Projekt in Guinea.
GesundheitKinderschutzSexuelle Gesundheit und Schutz vor HIV


Weitere Geschenkideen für Sie

MaliAbschaffung von FGM

In Mali ist die weibliche Genitalverstümmelung noch sehr verbreitet. Die negativen gesundheitlichen und psychischen Folgen für die jungen Mädchen sind enorm. Wir fördern deshalb soziale Veränderungen, in dem wir zusammen mit Gemeindemitgliedern die Abschaffung weiblicher Genitalverstümmelung anstreben. Aus diesem Grund führen wir Workshops mit traditionellen Kommunikator:innen durch. Aufgrund ihrer sozialen Stellung sind sie in der Lage, selbst die tabuisierten Themen, wie die Konsequenzen von weiblicher Genitalverstümmelung, anzusprechen und den Diskurs für Veränderung zu eröffnen. Die Schulung mit den Kommunikator:innen ermöglicht uns den Aufbau von Beziehungen zu den Gemeinden und die Aufklärung der Gemeindemitglieder zu den Folgen von weiblicher Genitalverstümmelung. Mit diesem Geschenk unterstützen Sie die Schulung zur Abschaffung von weiblicher Beschneidung.

MaliFeier beschneidungsfreies Dorf

In Mali sind rund 80 Prozent der Mädchen und Frauen beschnitten. Oft sind die betroffenen Mädchen und Frauen ein Leben lang mit negativen Folgen für ihre Gesundheit und Sexualität konfrontiert. Die weibliche Genitalverstümmelung ist eine tief verankerte Tradition. Die Beendigung dieser Praxis dauert oft mehrere Jahre. Umso mehr sorgen die Feierlichkeiten zur offiziellen Abschaffung der weiblichen Beschneidung in einer Gemeinde für große Aufmerksamkeit. So nehmen nicht nur die Dorfbewohner:innen daran teil. Auch benachbarte Gemeinden werden eingeladen und es wird in den lokalen Print- und Rundfunkmedien darüber berichtet. Mit diesem Geschenk unterstützen Sie die Feierlichkeiten zur Abschaffung der weiblichen Genitalverstümmelung in einem Dorf und senden ein wichtiges Signal auch an die umliegenden Gemeinden.

MaliAufklärungsabend gegen FGM

Die Abschaffung von weiblicher Genitalverstümmelung ist eine generationenübergreifende Aufgabe. Wir arbeiten sowohl mit älteren Gemeindemitgliedern die als Respektpersonen fungieren, als auch mit Dorfvorsteher:innen, Eltern, Jugendlichen und Kindern zusammen. Das Mitspracherecht über den eigenen Körper und die Selbstbestimmung ist ein wichtiger Schritt für die Abschaffung von weiblicher Genitalverstümmelung. Im Jugendhaus finden regelmäßig Veranstaltungen statt, an denen junge Frauen und Männer teilnehmen und sich austauschen können. Das Jugendhaus stellt eine sichere Umgebung dar, so dass alle Fragen offen diskutiert werden können. Die Abende werden unterstützt von der lokalen Jugendbehörde und ausgebildeten Botschafter:innen. Mit diesem Geschenk unterstützen Sie einen Abend im Jugendhaus zur Aufklärung von Jugendlichen zu den Folgen weiblicher Beschneidung und ihrer Rechte.

Interessant? Weitersagen:
Sie haben Fragen?

Unser Team der Spenderbetreuung beantwortet Ihnen gerne all Ihre Fragen rund um „Sinnvoll schenken“!