Zu Weihnachten eine Patenschaft verschenken

Eine Patenschaft verschenken

Nachhaltige Hilfe, die ankommt

Mittelverwendung

Ihre Hilfe kommt an

Für uns als Kinderhilfsorganisation Plan International ist Transparenz besonders wichtig: Pat:innen, Förder:innen, Spender:innen sollen erfahren, was mit ihrer Spende geschieht. Um dies zu garantieren, hält sich Plan International an verbindliche Regularien.

Geprüfte Transparenz

Geprüfte Transparenz

Unter anderem verpflichten wir uns dazu, transparent zu arbeiten, sparsam zu wirtschaften und sachlich zu informieren. Dafür bekommen wir vom Deutschen Zentralinstitut für Soziale Fragen (DZI) das Spendensiegel zuerkannt.

Unsere Unterstützer:innen sprechen für uns

Wir sind ausgezeichnet

Bei der Prüfung der Kundenzufriedenheit von TÜV NORD erhält Plan International eine Weiterempfehlungsquote von 98%.

Zudem ist Plan International mit dem eKomi Siegel ausgezeichnet mit einer Bewertung von 4,9 von 5 Sternen.

Wir unterstützen Plan

Prominente...

Adele Neuhauser

Schauspielerin und Plan-Unterstützerin

„Plan International spürt Missstände auf, wie zum Beispiel die Diskriminierung von Mädchen in einigen Entwicklungsländern. Doch Plan International prangert nicht an, sondern hilft sensibel die schwierigen Lebenssituationen vieler Kinder zu verbessern. Mit einer Patenschaft von Plan International können wir alle dazu beitragen, dass dieser Prozess stetig voranschreitet und Kinder ein würdiges Leben führen können.“

Tarek Leitner

Journalist und Plan-Unterstützer

"Täglich berichten wir in der Zeit im Bild über Krisen, Kriege und Katastrophen. Das Leid, das viele Kinder in diesem Zusammenhang zu tragen haben, ist oft nur ein kleiner Teil der öffentlichen Wahrnehmung. Gut daher, dass es Plan International gibt – und Menschen drauf hingewiesen werden, wie sie konkret, etwa mit einer Patenschaft, helfen können.“

... und weitere Pat:innen

Silvia M.
Silvia M.
Pinkafeld Warum bin ich Plan-Pat:in?

Ich habe einen Bericht über diese Organisation mit Senta Berger gesehen und daher hat mir das Projekt gefallen.Ecuador habe ich gewählt, da meine Nichte derzeit in einem Projekt in Ecuador mitarbeitet.

Rupert M.
Rupert M.
Hitzendorf Warum bin ich Plan-Pat:in?

Nach einem schweren Verkehrsunfall vor 3 Jahren bin ich querschnittgelähmt und auf den Rollstuhl angewiesen. Im Zuge der langen Rehabilitation habe ich erfahren wie wichtig es ist, dass Menschen für andere da sind die Hilfe benötigen. Daher habe ich beschlossen im Rahmen meiner Möglichkeiten zu helfen und eine Patenschaft für ein Mädchen aus Afrika zu übernehmen.

Peter T.
Peter T.
Guntramsdorf Warum bin ich Plan-Pat:in?

Changing the world for better by loving all people in all nations.

Elisabeth Anna B.
Elisabeth Anna B.
Kukmirn Warum bin ich Plan-Pat:in?

Ich dachte mir einfach, dass ich damit Kindern helfen kann bessere Startbedingungen in ihremLeben zu ermöglichen. Ich spüre oft einen großen Schmerz wenn ich sehe und erlebe welchenBedingungen Kinder ausgesetzt sind.Außerdem habe ich eine kleine Nichte in Tanzania und kenne daher das Land zumindest ein wenigund die Bedingungen unter denen Kinder aufwachsen.

Gabriele J.
Gabriele J.
Graz Warum bin ich Plan-Pat:in?

Es war mir wichtig, nicht nur immer wieder anonym zu spenden, sondern konkret einem Kind zu einer möglichst guten Zukunft zu verhelfen. Ich freue mich sehr, das Mädchen Ramatou aus Mali in den nächsten Jahren begleiten zu dürfen.

Yonca D.
Yonca D.
Wien Warum bin ich Plan-Pat:in?

Ich helfe gerne Menschen vor allem Kindern. Mich berührt es sehr , wenn ich die Freude von Kindern sehen kann.