Ein Großteil der Bevölkerung Paraguays lebt von Ackerbau und Viehzucht.
Ein Großteil der Bevölkerung Paraguays lebt von Ackerbau und Viehzucht. © Plan/Claudio Ocampo

Paraguay im Überblick

Paraguay ist ein Binnenstaat im Herzen Südamerikas. Der gleichnamige Fluss unterteilt das Land in zwei geografisch und klimatisch sehr unterschiedliche Regionen. Entlang der Ostseite liegt fruchtbares Tafel- und Bergland mit teilweise subtropischen Wäldern, wo ein Großteil der Bevölkerung lebt. Hier wird Viehzucht und Forstwirtschaft betrieben. Im Westen liegt die trocken-heiße Ebene des Gran Chaco, die wegen ihres extremen Klimas kaum besiedelt ist.

Einwohner 6,8 Mio. (Deutschland: 82,7 Mio.)
ø Lebenserwartung 73 Jahre (D: 81 Jahre)
Kindersterblichkeit* 22 von 1.000 (D: 4 von 1.000)
BNE** pro Kopf 4.040 USD (D: 46.100 USD)
Alphabetisierungsrate*** Frauen 99 %, Männer 99 %
Landesfläche 406.752 qkm, (D: 357.050 qkm)
Hauptstadt Asunción
Landessprachen Spanisch, Guaraní
Religion Christentum
* pro 1.000 Lebendgeburten
** Bruttonationaleinkommen
*** bei Jugendl. (15–24 Jahre)
Quellen: UNICEF-Report 2015, UNDP „Bericht über die menschliche Entwicklung 2015“, Auswärtiges Amt

Geschichte

Bis zur Ankunft der Spanier im 16. Jahrhundert war das Gebiet des heutigen Paraguay von den halbnomadisch lebenden Guaraní besiedelt. Infolge der Kolonialisierung wurden Teile der indigenen Bevölkerung vertrieben. 1811 wurde Paraguay unabhängig. Während des Krieges mit Argentinien, Uruguay und Brasilien (1864-1870) starben 70 Prozent der Bevölkerung und ein erheblicher Teil des nutzbaren Staatsgebiets wurde annektiert. Daraufhin blieb die politische Lage bis weit ins nächste Jahrhundert instabil. Ein Krieg mit Bolivien 1932 um Förderrechte etwaiger Ölvorkommen schwächte das Land erneut. Von 1954 an herrschte der ehemalige General Alfredo Stroessner mehr als 30 Jahre lang.

Situation heute

Paraguay ist eines der ärmsten Länder Südamerikas mit extremen ökonomischen Ungleichgewichten. Die Schwäche der Parteien, enorme wirtschaftliche und soziale Probleme sowie etablierte Machtstrukturen in Verwaltung, Militär und Wirtschaft hemmen den angestrebten Wandel des Landes. Eine starke Abwertung der Währung gegenüber dem Dollar und eine hohe Inflationsrate haben viele Menschen in noch tiefere Armut getrieben. Seit August 2013 ist Horacio Manuel Cartes Jara Präsident Paraguays.

Ja, ich möchte in Paraguay helfen!
Ihre Hilfe kommt an!
  • Projektausgaben (81,8%)
  • Werbeausgaben und
    Öffentlichkeitsarbeit (12,8%)
  • Verwaltungsausgaben (5,4%)
  • DZI Spendensiegel
  • TÜV NORD
  • Beste Website des Jahres 2016 in der Kategorie Wohltätigkeitsorganisationen
  • Transparenzpreis von PricewaterhouseCoopers 2012

Um die Verwaltungskosten möglichst niedrig zu halten, gehört das Plan-Büro in Österreich zu Plan International Deutschland e.V.. Ihre Spende ist natürlich auch in Österreich steuerlich absetzbar!

Interessant? Weitersagen: