Kamerun wird aufgrund seiner klimatischen und landschaftlichen Vielfalt auch als "Afrika in Miniatur" bezeichnet.
Kamerun wird aufgrund seiner klimatischen und landschaftlichen Vielfalt auch als "Afrika in Miniatur" bezeichnet. © Plan/Marc Schlossman

Kamerun im Überblick

Kamerun liegt an der Westküste Zentralafrikas. Das Land erstreckt sich über verschiedene geografische und klimatische Zonen: das Küstentiefland mit feuchtem, äquatorialem Klima im Süden, Regenwald und Savanne im zentralen Hochland sowie im Norden Gebirge und das trockene Tschadbecken, das bis zur Sahara reicht. Aufgrund seiner landschaftlichen und klimatischen Diversität wird Kamerun auch als „Afrika in Miniatur“ bezeichnet.

Einwohner 22,3 Mio. (Deutschland: 82,7 Mio.)
ø Lebenserwartung 56 Jahre (D: 81 Jahre)
Kindersterblichkeit* 95 von 1.000 (D: 4 von 1.000)
BNE** pro Kopf 1.270 USD (D: 46.100 USD)
Alphabetisierungsrate*** Frauen 76 %, Männer 85 %
Landesfläche 475.000 qkm, (D: 357.050 qkm)
Hauptstadt Yaoundé
Landessprachen Englisch, Französisch
Religion Christentum (50%), Islam (20%), lokale Glaubensrichtungen
* pro 1.000 Lebendgeburten
** Bruttonationaleinkommen
*** bei Jugendl. (15–24 Jahre)
Quellen: UNICEF-Report 2015, UNDP „Bericht über die menschliche Entwicklung 2015“, Auswärtiges Amt

Geschichte

Portugiesische Seeleute landeten als erste Europäer im Jahr 1472 an der Westküste Zentralafrikas. Von ihnen stammt der Name „Kamerun“ wegen der vielen Krabben (Portugiesisch „Camarões“), die die Seeleute in einem der Flüsse des Landes vorfanden. Im 19. Jahrhundert kamen Briten, Deutsche und Franzosen als Händler und Missionare in die Region. 1884 wurde das Land deutsche Kolonie und nach dem Ersten Weltkrieg französisches und englisches Protektorat. 1960 wurde Kamerun unter Ahmadou Ahidjo unabhängig, der einen Einparteienstaat errichtete. Die erste Mehrparteien-Parlamentswahl wurde 1992 durchgeführt.

Situation heute

In Kamerun leben 230 verschiedene Völker mit ebenso vielen Sprachen und drei Schriftformen. Seit 1982 ist Paul Biya Präsident des Landes. Innenpolitische Spannungen basieren vor allem auf den Unterschieden zwischen den ehemaligen englischen und französischen Landesteilen sowie auf dem wirtschaftlichen Nord-Süd-Gefälle. Kamerun gilt politisch als vergleichsweise stabil. In der medizinischen Versorgung bestehen große Unterschiede zwischen Stadt und Land. Die Rate der Kindersterblichkeit ist hoch.

Neu

Ja, ich möchte in Kamerun helfen!
Ihre Hilfe kommt an!
  • Projektausgaben (81,8%)
  • Werbeausgaben und
    Öffentlichkeitsarbeit (12,8%)
  • Verwaltungsausgaben (5,4%)
  • DZI Spendensiegel
  • TÜV NORD
  • Beste Website des Jahres 2016 in der Kategorie Wohltätigkeitsorganisationen
  • Transparenzpreis von PricewaterhouseCoopers 2012

Um die Verwaltungskosten möglichst niedrig zu halten, gehört das Plan-Büro in Österreich zu Plan International Deutschland e.V.. Ihre Spende ist natürlich auch in Österreich steuerlich absetzbar!

Interessant? Weitersagen: