Der Großteil der Bevölkerung Burkina Fasos lebt als Bauern auf dem Land.
Der Großteil der Bevölkerung Burkina Fasos lebt als Bauern auf dem Land. © Plan

Burkina Faso im Überblick

Burkina Faso, das „Land der Aufrechten", liegt im trockenen und flachen Savannengürtel Westafrikas. Im Süden herrscht ein feuchtes Klima mit einer fünfmonatigen Trockenzeit. Zum Norden hin wird es trockener; im äußersten Norden liegen Halbwüsten des Sahel. Aufgrund langer Dürreperioden und der fortschreitenden Wüstenbildung ziehen viele Burkiner in den Süden des Landes oder wandern in Nachbarländer aus.

Einwohner 16,9 Mio. (Deutschland: 82,7 Mio.)
ø Lebenserwartung 59 Jahre (D: 81 Jahre)
Kindersterblichkeit* 98 von 1.000 (D: 4 von 1.000)
BNE** pro Kopf 670 USD (D: 46.100 USD)
Alphabetisierungsrate*** Frauen 33 %, Männer 47 %
Landesfläche 274.000 qkm, (D: 357.050 qkm)
Hauptstadt Ouagadougou
Landessprachen Französisch (Amtssprache), Moré, Dioula, Ful
Religion Islam (50 %), Christentum (10-20 %), lokale Glaubensrichtungen
* pro 1.000 Lebendgeburten
** Bruttonationaleinkommen
*** bei Jugendl. (15–24 Jahre)
Quellen: UNICEF-Report 2015, UNDP „Bericht über die menschliche Entwicklung 2015“, Auswärtiges Amt

Geschichte

Mit der französischen Eroberung Ende des 19. Jahrhunderts wurde das Gebiet des heutigen Burkina Faso als Obervolta Teil Französisch-Westafrikas. 1960 wurde das Land unabhängig. 1966 kam es zum ersten Militärputsch, danach wechselten sich verschiedene Zivil- und Militärregierungen ab. 1983 putschte sich Thomas Sankara an die Spitze eines sozialistischen Systems. Grund und Boden wurden verstaatlicht, Sozialleistungen erweitert und das Land in Burkina Faso umbenannt.

Situation heute

Von 1987 an war Blaise Compaoré mehr als 25 Jahre lang Staatschef Burkina Fasos, bis er am 31. Oktober 2014 nach Massenprotesten zurück trat. Vertreter der Zivilgesellschaft, der Politik, der Kirchen, des Militärs und traditionelle Führer bestimmten nach eingehenden Beratungen und Unterzeichnung einer Übergangscharta im November 2014 den Diplomaten Michel Kafando zum Übergangspräsidenten. Er soll das Land zu freien und fairen Präsidentschafts- und Parlamentswahlen im November 2015 führen. Trotz eigener und internationaler Entwicklungsanstrengungen gehört Burkina Faso nach wie vor zu den ärmsten Ländern der Welt. Der Großteil der Bevölkerung lebt als Bauern auf dem Land. Jugendliche bis 18 Jahren bilden derzeit die größte Altersgruppe.

Neu

Ja, ich möchte in Burkina Faso helfen!
Ihre Hilfe kommt an!
  • Projektausgaben (81,8%)
  • Werbeausgaben und
    Öffentlichkeitsarbeit (12,8%)
  • Verwaltungsausgaben (5,4%)
  • DZI Spendensiegel
  • TÜV NORD
  • Beste Website des Jahres 2016 in der Kategorie Wohltätigkeitsorganisationen
  • Transparenzpreis von PricewaterhouseCoopers 2012

Um die Verwaltungskosten möglichst niedrig zu halten, gehört das Plan-Büro in Österreich zu Plan International Deutschland e.V.. Ihre Spende ist natürlich auch in Österreich steuerlich absetzbar!

Interessant? Weitersagen: