#TheOtheVulva: Ein Film von Sarah Fürstenberg über weibliche Genitalverstümmelung.
#TheOtheVulva: Ein Film von Sarah Fürstenberg über weibliche Genitalverstümmelung.
04.02.2021 - von Pia Arndt

#TheOtherVulva: "Ich möchte mit dem Film kein Mitleid, sondern Mitgefühl erzeugen!"

Sarah Fürstenberg ist eine junge Filmschaffende aus Hamburg und thematisiert mit ihrem Film „The Other Vulva“ die weibliche Genitalverstümmelung – eine Praktik, die jährlich weltweit an Millionen junger Mädchen vorgenommen wird. Mit eindringlichen Bildern von aufgeschnittenen Früchten, die einer Vulva ähneln, schafft Sarah Fürstenberg eine respektvolle und sensible Sichtweise und informiert über das Thema Genitalverstümmelung, ohne zu verurteilen oder Mitleid zu erregen. Wir haben mit Sarah über ihre Motivation gesprochen, sich mit diesem intensiven Thema näher auseinanderzusetzen und einen Film darüber zu drehen, welche Herausforderungen ihr bei der Produktion begegnet sind oder es gelingen kann, dem Thema FGM irgendwann ein Ende zu setzen.


Interessant? Weitersagen: