Plan-Jugendbeirat 2019
18.02.2019

Neues Jahr, neuer Workshop

Im Februar war es soweit: Der deutsche Plan-Jugendbeirat traf sich zum ersten Workshop des Jahres 2019! Nachdem wir im Oktober 2018 viele neue Mitglieder gewonnen und uns grundlegend neu aufgestellt hatten, galt es nun unsere bisherige Arbeit Revue passieren zu lassen sowie das neue Jahr zu gestalten.

Seit Herbst letzten Jahres haben wir uns in sogenannten Expert*innengruppen zusammengetan, um uns auf die Themengebiete Gender, Bildung, Flucht und Migration, Entwicklungsfinanzierung, Jugendpartizipation und Gesundheit zu fokussieren. In diesem Kontext arbeiten wir eng mit den Referentinnen der Abteilung Entwicklungspolitik bei Plan International Deutschland zusammen, mit denen wir uns in diesem Workshop erstmals live austauschen durften. Wir haben so noch mehr über die Arbeit in der Entwicklungspolitik erfahren, sowie gemeinsam das Jahr 2019 geplant. Wir freuen uns, euch bald von vielen spannenden Veranstaltungen zu berichten!

Außerdem stand die Planung unserer neuen Aktion an. Anhand diverser erfolgreicher Kampagne, wie der Ice Bucket Challenge oder „Scheißpapier“ haben wir die Erfolgsfaktoren einer guten Kampagne erarbeitet: zum Beispiel ein fokussiertes Ziel und klare Forderungen, einfache und virale Möglichkeiten der Beteiligung für möglichst viele Menschen, sowie eine hohe Reichweite durch soziale Medien und Unterstützung von Prominenten. Gemeinsam mit Julia Engel, die für Plan Deutschlands Kampagnenplanung zuständig ist, tauschten wir uns zusätzlich über Plan Internationals neue internationale Kampagne #girlsgetequal aus.

Ein Highlight des Workshops war sicherlich das Präsentations- und Kommunikationstraining mit yuii aus Berlin, in dem wir anhand von Methoden des Improvisationstheaters lernen durften, wie wir auch in schwierigen Situationen, bei kniffligen Fragen und insbesondere in Gesprächen mit Politikerinnen und Politikern souverän und ruhig bleiben. Besonders die eigene Körpersprache hat hier einen besonderen Stellenwert, um Selbstbewusstsein und Authentizität zu vermitteln. Natürlich ist es essenziell, sich auf wichtige Gespräche gut vorzubereiten, sowie seinem Gegenüber aktiv zuzuhören, um flexibel reagieren zu können.

Und auch organisatorisch ist natürlich einiges passiert: Wir haben uns auf eine Ehrenamtsvereinbarung geeinigt sowie das Jahr 2019 und insbesondere das diesjährige Girls Take Over geplant.

Insgesamt können wir diesen Workshop als äußerst gelungen bezeichnen. Wir waren nicht nur inhaltlich sehr erfolgreich, sondern hatten auch viel Gelegenheit uns persönlich noch besser kennenzulernen und freuen uns nun auf ein erfolgreiches Jahr des Plan-Jugendbeirats!

 

Text: Lara K. aus dem Pan-Jugendbeirat


Interessant? Weitersagen: