Mit 14 Jahren schultert Yoselin bereits viele Aufgaben im Haushalt ihrer Eltern.

Yoselin (14)

Bitte einsteigen in den Andenbus! Bei der virtuellen Fahrt durch die hohe Bergwelt in Ecuador berichtet Yoselin aus ihrem Alltag. In einem klapprigen Bus kann man ihr und ihren Freundinnen bei Gesprächen über Jungen und Hochzeiten zuhören. Welche Wünsche haben die Mädchen, was macht ihnen Sorgen? Am Webstuhl lässt sich Kreativität beweisen – und eine Kurznachricht für Yoselin hinterlassen.

Webarbeiten sind auch das Thema für den nachempfundenen Markt einer kleinen Stadt in den Bergen. Das Publikum erlebt, wie mühsam es ist, hier ein Geschäft zu machen. Die Mädchen freunden sich mit einem kleinen Schuhputzer an. Gewalt ist für ihn wie für Yoselins Freundin Maria etwas Alltägliches.

Hallo, ich heiße Yoselin und lebe in Ecuador

„Ich bin 14 Jahre alt. Mein Dorf heißt Santa Cruz und liegt in den Anden. Hier wohne ich mit meiner Familie. Am Wochenende verkaufen wir unsere gewebten Stoffe auf dem Markt. Ich selbst fahre darum oft mit meiner älteren Schwester Blanca oder ganz allein mit dem Bus in die Stadt. Wenn sich dann im Bus ein Junge neben mich setzt und mich belästigt, ist es viel schwieriger, ihn abzuwehren, als wenn mein Vater mich begleitet. Wenn er dabei ist, traut sich niemand, meine Schwester und mich zu stören.

Mein Vater sagt, wir seien zwar kleiner und schwächer als die Jungen in unserem Alter, aber wenn wir Mädchen uns zusammentun, sind wir nicht völlig wehrlos. Deshalb versuche ich mich jetzt immer gleich neben andere Mädchen oder Frauen zu setzen.“

Interessant? Weitersagen: