Malu Wilz Beauté GmbH

MALU WILZ Beauté spendet für Kamalari-Mädchen in Nepal

Die MALU WILZ Beauté GmbH ist ein deutscher Kosmetikhersteller mit Sitz am Stadtrand von München. Als Institutsmarke verfügt MALU WILZ Beauté über ein umfangreiches und qualitatives Sortiment aus dekorativer und pflegender Kosmetik. MALU WILZ unterstützt seit 2011 das Plan-Projekt „Schutz der Kamalari-Mädchen“ in Nepal.

Kamalari, das bedeutet hart arbeitende Frau. Obwohl Kinderarbeit in Nepal seit 2000 offiziell verboten ist, gehört die Ausbeutung vieler Mädchen der Tharu, einer Ethnie im Westen Nepals, zum Alltag. Viele Familien sehen sich aufgrund ihres geringen Einkommens immer noch gezwungen, ihre Töchter als Kamalari zu verkaufen. Schon im Alter von sechs Jahren müssen sie als Hausmädchen für wohlhabende Familien und Großgrundbesitzer arbeiten. Ihre Arbeitstage sind 16 bis 18 Stunden lang, oft sind sie Gewalt und sexuellem Missbrauch schutzlos ausgesetzt. 

Plan setzt sich für die Abschaffung dieser gängigen Praxis ein und konnte bisher Tausende Mädchen aus ihrem Arbeitsverhältnis befreien. Sie werden darin bestärkt, zu ihren Familien zurückzukehren, ihre Schulbildung weiterzuführen. Den älteren Mädchen und jungen Frauen ermöglicht Plan Berufstraining und gibt ihnen Unterstützung bei der Geschäftsgründung.

Die Geschäftsführung der MALU WILZ Beauté, Claudia Steinberger, hat sich für die Unterstützung des Kamalari-Projekts entschieden, da ihr die Verbesserung der Chancengleichheit von Mädchen besonders am Herzen liegt.

Weitere Infos zu MALU WILZ Beauté finden sie hier.

Interessant? Weitersagen: